Bublé, Michael

  • Michael Steven Bublé; geboren am 9. September 1975 in Burnaby, British Columbia (Canada)

Diskographie:

Totally Bublé (2003)
Michael Bublé (2003)
Let It Snow (EP) (2003)
Come Fly with Me (2004)
It's Time (2005)
Caught in the Act (2006)
Call Me Irresponsible (2007)
Michael Bublé Meets Madison Square Garden (2009)
Crazy Love (2009)
Special Delivery (EP) (2010)
Hollywood The Deluxe EP (2010)

Michael Bublés Kindheit wurde maßgeblich durch seinen Großvater geprägt, der eine große Plattensammlung besaß und ihm die Welt der Musik Nahe brachte. Schon damals gefielen ihm besonders gefühlvolle Lieder, sodass es kaum verwunderlich ist, dass auch seine Lieder von der Liebe handeln. Gerne interpretiert er Klassiker neu. Sein erstes Album, welches nach ihm selbst benannt ist, erschien 2003 und landete in den kanadischen, australischen und britischen Top-Ten. Sein zweites Album "It's time" wurde ebenfalls ein großer Erfolg und erreichte in Deutschland Platz 2 der Album-Charts. Für sein drittes Studioalbum "Crazy Love" wählte Michael Bublé sowohl zwei poppige Titel, als auch wie gewohnt Jazz und Swing. Damit gewann er bereits zum dritten Mal bei den Grammy Awards die Auszeichnung für das Best Traditional Pop Vocal Album. 2006 erhielt er den Echo in der Kategorie "Jazz-Produktion des Jahres (national oder international)". Bevor Michael Bublé musikalisch erfolgreich wurde, machte er schauspielerisch auf sich aufmerksam, wie z.B. in dem Film Total Blond.

 


2970

Bitte klickt auf das Bild, um die Bildergalerie zu öffnen.


Vom Online-Tipper zum Millionär!
Ab sofort könnt ihr hier rund um die Uhr schnell und bequem von Zuhause oder per Smartphone bei LOTTO Niedersachsen eure Kreuze machen.
Ihr könnt euch dafür jeweils bis Samstag um 18:30 Uhr (Lotto am Samstag) oder bis Mittwoch um 17.30 Uhr (Lotto am Mittwoch) Zeit lassen. Tippt mit!

MEHR >>>