Meta

Jackson, Michael



Biografie:


Michael Joseph Jackson wurde am 29. August 1958 in Gary, US-Bundesstaat Indiana, als siebtes von neun Kindern geboren. Sein Vater Joseph arbeitete als Kranführer in einem Stahlwerk. Seine Mutter Katharine kümmerte sich um Michael, seine drei Schwestern und fünf Brüder.
Michael wurde zu Hause unterrichtet und wurde von seinem strengen Vater schon sehr früh an die Musik herangeführt. Im Alter von vier Jahren wurde Michael zusammen mit seinen Geschwistern Jackie, Tito, Jermaine und Marlo Gründungsmitglied der Jackson Five und bald darauf zu deren Leadsänger.
Die Jackson Five wurden so erfolgreich, dass der Vater seinen Job aufgab und ihr Manager wurde. Ende 1968 wurde ein Vertrag bei Motown unterschrieben.
Michael entpuppte sich als der geborene Entertainer: Auf der Bühne wurde der schüchterne Junge zum Star. Die folgenden Jahre wurden zur Hölle für die Kinder, denn der Vater war ein knallharter, rigoroser Lehrer und Manager. Täglich viele Stunden Gesangs- und Tanzunterricht standen auf dem Programm. Denn Erfolg war alles, was für den Vater zählte.

Neben dem Engagement bei den Jackson Five, die nach einer Flaute ab 1976 als The Jacksons weitermachten, produzierte Motown mit Michael einige - eher unbedeutende - Solo-Veröffentlichungen.
Erst mit Hilfe des Top-Produzenten Quincy Jones schaffte er den Sprung vom Kinder- zum Megastar. Sein Debüt war "Got To Be There" (1971), aber erst 1979 kam mit "Off The Wall" der große Durchbruch mit knapp 10 Mio. verkauften Exemplaren.

1982 veröffentlichte Michael Jackson sein Album "Thriller", das neun Monate die amerikanischen Charts anführte und mit 46 Millionen Exemplaren zum meistverkauften Album der Musikgeschichte werden sollte.
Das für damalige Verhältnisse ungewöhnlich aufwendig produzierte Video zu "Thriller" beeinflusste die Musikvideo-Ästhetik nachhaltig. Ein Superstar war geboren: Mit gerade mal 23 Jahren hatte Jackson schon sieben Top 10-Hits.

Auch das Album "Bad" (1987) wurde mit fünf Nr.-1-Singles in den USA zu einem Megaseller. Es folgte eine groß angelegte Welt-Tournee zur Promotion des Albums. Gleichzeitig veröffentlichte Jackson seine Biografie "Moonwalker".

Das lang erwartete nächste Album "Dangerous" (1991) wurde zur schnellstverkauften Platte aller Zeiten und verkaufte sich allein in Deutschland über zwei Mio. mal. Die Single "Black Or White" stand auf beiden Seiten des Atlantiks an der Spitze der Charts.

Nach vier Jahren Pause kehrte der "King of Pop" 1995 mit "HIStory" zurück. 1997 landete er mit "Blood On The Dancefloor" einen weiteren Hit.

Michael Jackson beteiligte sich an mehreren Benefiz-Singles, darunter die "USA For Africa"-Single "We Are The World" (1985) und im September 2001 eine Single zugunsten der Terror-Opfer in USA.
1992 gründete er "Heal The World", eine Kinder- und Umwelt-Organisation, die sich besonders für den Schutz und die Rechte der Kinder einsetzt.

Nach der Heirat mit Lisa Marie Presley am 26. Mai 1994, die bereits im November 1996 wieder geschieden wurde, heiratete Jackson überraschend die langjährige Bekannte Debbi Rowe, mit der er einen Sohn (Prince) und eine Tochter (Paris) bekam. 1999 wurde die Ehe wieder geschieden.

Seine Zurückgezogenheit ließ den Superstar oft zum Objekt zahlreicher Gerüchte werden. So sah sich Jackson mit Anschuldigungen wegen sexuellen Misbrauchs von Kindern und wegen Tierquälerei konfrontiert. Beides wurde jedoch nie bewiesen.

Auch über die Zahl und Art seiner Schönheits-Operationen gab es zahlreiche Spekulationen.

Quelle: www.mjackson.de.


„Thriller“ – das Rekordalbum (und das Rekordvideo)

  • meistverkauftes Musikalbum der Welt – „Thriller“ von 1982
  • ca. 60 Millionen verkaufte Exemplare
  • Aufwändigstes Musikvideo: „Thriller“ (13 min.) - weltweit erfolgreich und erreichte Kultstatus und war mit 500.000 Dollar das teuerste Video seiner Zeit
  • Anfang 1984 Rekord-Nominierung: Acht Grammy Awards für „Thriller“

 

Michael und die Frauen und Kinder

  • 1994 heiratete Jackson überraschend die Tochter von Elvis Presley – Lisa Marie.
  • 1996: Heirat mit Krankenschwester Debbie Rowe in Sydney (Scheidung von Lisa Marie ’96)
  • kurz darauf zum ersten Mal Vater (Feb. 1997: Michael Joseph Jackson jr., genannt „Prince Michael“)
  • 1998: Zweites Kind: Paris Michael Katherine
  • 1999: Scheidung. Sorgerecht erhielt Jacko
  • 2002: Drittes Kind: Prince Michael II, „Blanket“ (Mutter unbekannt)
  • Das dritte Kind war’s auch, dass er Nov. 2002 in Berlin aus dem Fenster hielt, was zu einem Riesenskandal führte

 

Kindesmissbrauch: Rufmord oder ist was dran?

  • 1993 erstmals Vorwurf des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger (14-jähriger Jordan Chandler)
  • Prozess konnte Jackson jedoch abwenden: er zahlte dem mutmaßlichen Opfer außergerichtlich eine Abfindung in Höhe von 20 Millionen US-Dollar
  • 2003 wurde bekannt, dass gegen ihn erneut ein Haftbefehl wegen Kindesmissbrauch besteht, die Neverland-Ranch wurde von 70 Ermittlern der Polizei durchsucht
  • Nachdem Jackson vor laufenden Kameras in Handschellen abgeführt worden war, wurde er noch am selben Tag gegen eine Kaution von 3 Millionen US-Dollar freigelassen.
  • Begründet wurde die hohe Kautionssumme damit, dass Jackson kein gewöhnlicher Angeklagter sei.
  • Am 30. April 2005 wurde Michael Jackson offiziell in 10 Punkten angeklagt., sein Anwalt plädierte auf „nicht schuldig“; am 13. Juni 2005 wurde Jackson in allen 10 Anklagepunkten einstimmig freigesprochen!

 

„King of Pop“: der kommerziell erfolgreichste Musiker der Welt

  • Bis heute etwa 750 Millionen Tonträger verkauft
  • Männlicher Solokünstler mit den meisten Nr.-1-Singles in den US-amerikanischen Charts (14).
  • Künstler mit den meisten Alben, die von Null auf Eins in die US-Charts eingestiegen sind – „Bad“, „Dangerous“, „HIStory“ und „Invincible“.
  • Die meisten Nr.-1-Hits eines Albums in den USA („Bad“ – fünf Singles dieses Albums erreichten die Spitzenposition).
  • Allein aus „Bad“ wurden bis Mitte des Jahres 1989 neun Singles ausgekoppelt!
  • Auch in Deutschland 5 Nummer-1-Alben: „Thriller“, „Bad“, „Dangerous“, „HIStory“ und „Invincible“.

 

Die längsten, teuersten und meistverkauften Videoclips der Welt

  • MJ besteht darauf, dass seine Videos „Kurzfilme“ genannt werden
  • Aufwändigstes Musikvideo: „Thriller“ (13 min.) -war das teuerste Video seiner Zeit und das meistverkaufte Musikvideo aller Zeiten (9 Mio. Einheiten)
  • Video „Bad“ in Originallänge wieder etwa 18 Minuten, (Nebenrolle: Wesley Snipes, Regie: Martin Scorsese)
  • „Scream“: sieben Millionen Dollar Produktionskosten: bis heute teuerster Videoclip aller Zeiten (löste damit seinen eigenen früheren Rekord mit „Black or White“ ab).
  • In weiteren berühmten Videos von Jackson spielen u.a. Eddie Murphy, Naomi Campbell, Macaulay Culkin, Michael Jordan, Marlon Brando mit

 

Michael Jackson ist der „wertvollste“ Musiker aller Zeiten

  • Der höchstdotierte Plattenvertrag aller Zeiten: 890 Millionen US-Dollar von Sony, 1991, der bis heute unerreicht ist.
  • Juni 1995: Doppel-Album „HIStory – Past, Present And Future Book I“ (weltweit Platz 1)
  • noch nie wurde ein Album derartig aufwändig beworben wie dieses: die Werbekampagne kostete 40 Millionen Dollar, neun Meter hohe Michael-Jackson-Statuen wurden in vielen großen Städten wie London, Paris oder Berlin aufgestellt

 

Michael Jackson: ein Schwarzer wird weiß

  • bereits Ende der 70er, Anfang 80er erste Operationen
  • seine Nase hat extrem gelitten
  • es bestanden Vorwürfe, dass er sich die Haut aufhellen ließ
  • MJ sagte immer, er würde an der Hautkrankheit Vitiligo leiden, bei dem die Haut durch Zerstörung von Pigmentzellen ihre natürlich Farbe verliert

 

Michael Jackson: vom „King of Pop“ zum Freak – ist die Kindheit schuld?

  • Anfang der 90er hatte MJ alle Rekorde gebrochen und alles erreicht
  • Danach wurde er leider immer öfter zum Thema, das ausschließlich in den Klatschspalten stattfand (Nasen-Operationen, Mundschutz, Kindesmißbrauch)
  • Vielleicht ein Grund: der Drill zum Kinderstar durch seinen Vater Joseph
  • In seiner Autobiografie „Moonwalk“ berichtet Michael, wie sein Vater die Jackson 5 „ausbildete“: sie wurden mt dem Gürtel geschlagen, mussten nachts in Striplokalen auftreten
  • Mit 11 Jahren ist die Kindheit endgültig vorbei: als Star der Jackson 5 kann er nicht mehr normal aus dem Haus gehen, ohne von kreischenden Fans belagert zu werden


Werbung Top
Werbung Rechts