Grünkohl satt und lecker!

Hier findet ihr eine Auswahl der besten Grünkohlezepte (für jeweils vier Personen). Aber auch in grünen Smoothies ist er lecker...


GRÜNKOHL-SALAT MIT TOMATEN, OLIVEN UND FETA

  • 8-10 große Grünkohlblätter
  • 2 Esslöffel Natives Olivenöl Extra
  • 1/4 Teelöffel Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • 3 Esslöffel frischer Dill und/oder Minze
  • 1 Esslöffel Apfelessig
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Prise Chilipulver
  • 30-60g Schafskäse Feta
  • einige Hände halbierte Cherrytomaten oder ähnliche kleine Tomaten
  • 1/2 Schale entkernte und gehackte Oliven nach Belieben
  • 1/4 rote Zwiebel, gehackt


Den Grünkohl von den großen Blattrippen trennen und kleinhacken. Die Blätter in eine große Salatschüssel geben. 1 Esslöffel Olivenöl sowie Salz und Pfeffer dazugeben, den Dill bzw. die Minzblätter mit den Händen zerrupfen und ebenfalls dazugeben. Die Grünkohlblätter mit den Händen „massieren“ (kneten), bis sie glänzen (dadurch werden sie weicher). In einer kleinen Schüssel das verbleibende Öl (1 Esslöffel), den Apfelessig, Senf und das Chilipulver vermischen. Alles über die Grünkohlblätter geben und gut vermischen. Den Feta feinkrümelig darübergeben, Tomaten, Oliven und rote Zwiebel hinzufügen und nochmals gut mischen. Nach Belieben weitere Zutaten zufügen. Da Grünkohl relativ robust ist kann der Salat abgedeckt 1-2 Tage im Kühlschrank gelagert werden. Es ist daher durchaus lohnenswert, eine größere Menge zuzubereiten.


GRÜNKOHL-KÄSE-SUPPE

  • 500g Grünkohl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 8 Geflügelfleischwürste
  • 400ml klare Brühe
  • 200g Schmelzkäse
  • 2 TL Senf


Die Zwiebeln und den Knoblauch klein schneiden. Die Wurst in Scheiben schneiden und zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch kross anbraten. Den Grünkohl zugeben und kurz mitschmoren lassen. Mit der Brühe ablöschen und zum Kochen bringen.
Anschließend den Schmelzkäse hineingeben und unter gelegentlichem Rühren schmelzen lassen. Die Suppe sollte etwa 10 Min. vor sich hinköcheln.
Abschließend mit Senf und Gewürzen abschmecken.


GRÜNKOHL MIT PINKEL

  • 500g Grünkohl
  • 500g frisches Bauchfleisch
  • 500g Kasseler und/oder Kochwurst
  • 3 große Kartoffeln (gewürfelt)


Fleisch halb gar kochen, im Schnellkochtopf ca. 10 min, Grünkohl dazu und zusammen gar schmoren, nochmals ca. 15 min. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die separat gekochten Kartoffeln zugeben und unterstampfen. Nicht zu viele Kartoffeln, sonst schmeckt das Gericht nicht. Nimmt man noch Kochwurst dazu, 1/2 Stunde vor dem Garwerden in den Topf geben.


SPAGHETTI MIT GRÜNKOHL

  • 800g Grünkohl
  • 200g Tofu
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500g Spaghetti
  • 4 EL Öl
  • Cayennepfeffer
  • Schale von einer Zitrone


Den Grünkohl waschen und von den Rispen zupfen. 5 Minuten in Salzwasser kochen. Die Spaghetti wie gewohnt kochen. Die Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Öl (!) hellbraun anbraten und danach erstmal zur Seite stellen. Den Tofu in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne mit etwas Öl für 3 Minuten anbraten. Mit Cayennepfeffer würzen, die Zitronenschale und den Knoblauch dazugeben und weitere 3 Minuten braten. Danach den Grünkohl dazugeben und das Ganze erwärmen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, die Spaghetti dazugeben und alles gut verrühren.


GRÜNKOHL AUF INDISCHE ART

  • 1kg Grünkohl
  • 3 EL Öl
  • 4 Chilischoten (frisch)
  • 1 Chilischote (getrocknet)
  • 1 EL Senfsamen (schwarz)
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 10 Curryblätter (frisch)
  • 3 Zwiebeln
  • 5cm Ingwerwurzel
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Tamarindenkonzentrat
  • 1 Orange
  • 150ml Kokosmilch


Grünkohl zupfen, klein schneiden und blanchieren. Zwiebeln, Chilis und Ingwer klein schneiden. Orangenschale abhobeln, dann die Orange auspressen. Öl in einem Topf erhitzen, Chilis, Senfsamen, Kreuzkümmel, Asafoetida und Curryblätter hineintun. Einige Male umrühren (ca. 1 Min.), die Zwiebeln hinzufügen und goldbraun braten. Den klein gehackten Ingwer dazugeben. Nach etwa 1 Min. den Grünkohl und Kurkuma hinzufügen und bei mittlerer Hitze dünsten. Immer wieder ein paar Esslöffel Wasser hinzugeben, damit nichts anbrennt (ca. 200 ml gesamt). Nach ca. 15 Min. den Orangensaft, die Kokosmilch und das Tamarinde-Konzentrat hineingeben. Die Hitze stark reduzieren und auf sehr kleiner Flamme weitere 10 Min. garen. Es sollte nicht mehr kochen, damit die Kokosmilch nicht gerinnt. Zum Schluss mit Salz und Orangenschale abschmecken.

Mit 4-5 Chilis ist das Essen pikant, aber nicht scharf.

Dazu passt Basmatireis. 


GRÜNKOHL-FRÜHLINGSROLLEN

  • 750g Grünkohl
  • 1 ½ Zwiebeln
  • 100g Speck (gewürfelt)
  • 375ml Brühe
  • 1 Eiweiß
  • Teigblätter für Frühlingsrollen
  • Öl zum Frittieren


Die Zwiebeln würfeln und in einem Topf kurz mit den Speckwürfeln anbraten. Den Grünkohl waschen, putzen, klein schneiden und hinzufügen. Alles ein paar Minuten anschwitzen, dann die Brühe in den Topf gießen, einen Deckel auflegen und den Kohl ca. 30 Minuten köcheln lassen. Den Grünkohl mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Den Frühlingsrollenteig auslegen, die Ränder mit Eiweiß bestreichen. In die Mitte jeweils etwas ausgekühlten Grünkohl geben. Die Ränder rechts und links einschlagen, dann die Teigblätter einrollen und kurz vor dem Servieren goldbraun frittieren.


GRÜNKOHL-QUICHE

  • 250g Mehl
  • 125g weiche Butter
  • 2 EL Wasser
  • 200g Grünkohl
  • 2 rote Zwiebeln
  • 150g Cheddar (gerieben)
  • 120g Walnüsse (gehackt)
  • 3 Eier
  • 200ml süße Sahne
  • 100ml Milch
  • Butter zum Einfetten der Form


Aus dem Mehl, der Butter, dem Wasser und dem Salz einen Mürbeteig bereiten und diesen dann in eine gefettete Springform (24 cm) einlegen.

Den Teig im vorgeheizten Backofen bei 200°C 10 Minuten "blind" backen.

Die Zwiebel hacken und unter den aufgetauten Grünkohl heben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den geriebenen Cheddarkäse und die gehackten Walnüsse unter den Kohl heben und alles auf den vorgebackenen Quicheteig geben.
Für die Füllung die Eier, die Sahne und die Milch verrühren und über die Quiche gießen.

Die Quiche zurück in den Ofen schieben und in etwa 30 Minuten goldgelb backen.


GRÜNKOHL-LASAGNE

  • 1kg Grünkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Dosen Tomaten
  • 2 EL Butter
  • 125ml Gemüsebrühe
  • 4 TL Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 250g Lasagneplatten (vorgegart)
  • 100g Emmentaler (gerieben)
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum


Den Grünkohl vorbereiten, gut waschen und in Streifen schneiden. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Die Butter erhitzen und die Hälfte der Zwiebelwürfel darin ca. 3 min anschwitzen.Dann die gut abgetropften Grünkohlstreifen zufügen und weitere 3 min dünsten lassen. Die Brühe angießen und den Kohl bei geschlossenem Deckel ca. 30 min köcheln lassen. Danach den Kohl abgießen. Den abgetropften Kohl mit Pfeffer, etwas Muskatnuss und Sojasoße abschmecken.

Während der Grünkohl gart, das Olivenöl erhitzen und die restlichen Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Mit dem Mehl bestäuben und kurz durchschwitzen lassen. Mit den Pizza-Tomaten ablöschen. Oregano und Basilikum zugeben und die Soße aufkochen. Die Tomatensoße noch 5 min köcheln lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Käse fein reiben. Eine viereckige Lasagneform ausfetten. Etwas Grünkohlmasse hineinfüllen. Mit den Lasagneplatten belegen und etwas Tomatensoße und dann Reibkäse darübergeben. In dieser Reihenfolge mit dem Einfüllen fortfahren. Den Abschluss sollte etwas Tomatensoße bilden, über die zum Abschluss Käse gestreut wird.
Die Grünkohl-Lasagne sollte auf der mittleren Schiene bei 175°C etwa 45 min backen. Wenn der Käse zu dunkel wird, die Lasagne etwas tiefer einschieben und die Auflaufform abdecken.