Hörer helfen e. V.

Macht mit, jeder Euro zählt.

ffn Spendentag am 28. November 2022

Wir sammeln an unserem großen Spendentag den ganzen Tag für das Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. und deren Projekt Trauer-Netzwerk Niedersachsen.

Wenn das eigene Kind die Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung erhält, beginnt für die gesamte Familie eine oft unterschätzte und unvorstellbar schmerzliche Leidenssituation.
Von diesem Moment an lebt sie in dem Wissen, dass ihr eigenes Kind, bzw. der eigene Bruder oder die eigene Schwester, viel zu früh versterben wird. Was das für betroffene Familien bedeutet und wie sie diesen langen Leidensweg meistern sollen, kann man sich kaum vorstellen. Das Trauer-Netzwerk Niedersachsen begleitet einfühlsam Familien auf ihrem schwierigen Weg.

Um Familien auf diesem Weg kompetent unterstützen zu können, hat der Verein ein Netzwerk aus Trauerbegleiter:innen in ganz Niedersachsen gegründet, die den Familien zur Seite stehen. 2023 soll dank der Spenden das Netzwerk weiter ausgebaut werden, so dass noch mehr Familien Unterstützung bekommen können und in ihrer Trauer nicht allein dastehen.

Das Trauer-Netzwerk Niedersachsen hat in den letzten 1,5 Jahren ca. 100 Familien begleitet. Eine Trauerbegleitung findet durchschnittlich 4 bis 6 Stunden pro Monat statt, kann aber natürlich im Einzelfall auch darüber hinausgehen.
Im Moment gibt es im Netzwerk ca. 50 Trauerbegleiterinnen, Ziel ist es aber, das Angebot langfristig in ganz Niedersachsen anzubieten.
Zur Trauerbegleiterin oder zum Trauerbegleiter wird man durch eine 1- bis 2-jährige Weiterbildung. Das Trauer-Netzwerk Niedersachsen bietet pro Jahr ca. 8 Fortbildungen in Präsenz und zwei Online-Formate an.

Eure Spenden gehen zu 100% an das Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. . Alle anfallenden Verwaltungskosten werden von ffn getragen. So geht das gesamte Geld ohne Abzüge an das Trauer-Netzwerk Niedersachsen.


Ihr könnt hier jederzeit einfach mit eurer Kredit-, EC-Karte oder Paypal spenden indem ihr auf die Button klickt. Der Betrag wird dann automatisch von eurem Konto abgebucht.


Oder ihr spendet direkt bei eurer Bank z. B. per App:

Hörer helfen e.V.
IBAN: DE80251900010444444200
BIC: VOHADE2HXXX


Was ist und macht Hörer helfen e. V.?

Ob bei der Finanzierung einer Forschungsstelle für Kinder mit seltenen Genkrankheiten, Hilfe beim Aufbau eines abgebrannten Kindergartens, der Mitwirkung bei der Pflege krebskranker Kinder in ihrer häuslichen Umgebung oder der Unterstützung eines Kinderhospizes: Hörer helfen e. V. hilft Kindern so gut und oft es geht.

Der Verein wurde am 27. Januar 1998 von radio ffn in Hannover gegründet. Er arbeitet ohne Verwaltungskosten, diese werden komplett von ffn getragen.
Somit können die eingehenden Spenden zu 100 Prozent an die unterstützten Projekte und Einrichtungen weitergegeben werden.

Jedes Jahr gibt es einen großen Spendentag bei uns im Programm.

Dank eurer Hilfe konnten wir folgende Personen und Organisationen in den letzten Jahren unterstützen:

  • 2019: INTENSIVkinder Niedersachsen e.V. 101.700,67 €
  • 2018: Frühchenstation des Kinderkrankenhauses auf der Bult in Hannover 125.443,78 €
  • 2017: Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven 122.645,05 €
  • 2016: Geschwisterkinder-Netzwerk des Kinderkrankenhauses AUF DER BULT 100.000 €
  • 2015: ECP-Gerät für die Kinderkrebsstation der MHH 215.797,10 €
  • 2014: Aegidius Haus 100.000 €
  • 2013: Moki (Mobile Krankenpflege für Kinder) 200.000 €, Musikschule Oldenburg 22.780 €
  • 2012: Verein krebskranker Kinder der Medizinischen Hochschule Hannover 200.000 €
  • 2011: Forschungsstelle für Kinder mit seltenen Genkrankheiten 250.000 €
  • 2010: Internationale Kindercamps 100.000 €
  • 2009: Care-for-Rare Foundation an der MHH 200.000 €
  • 2008: Verein krebskranker Kinder der Medizinischen Hochschule Hannover 300.000 €
  • 2007: Kinderhospiz Löwenherz e. V. in Syke 300.000 €
  • 2006: Kindergarten Hitzacker (Hochwasserschaden) 28.900 €
  • 2005: Wilhelmshavener-Kinderhilfe 120.000 €
  • 2004: Kindernothilfe 220.000 € (Tsunami), Hammer Forum 220.000 € (Tsunami)
  • 2003: Malawi Stiftung 59.000 €
  • 2002: Kinderschutzbund 102.500 €
  • 2001: Dzana (Organtransplantation) 130.000 €, Ilmi (Gliedmaßenwiederherstellung) 31.000 €
    • 2000: Olka (Organtransplantation) 98.000 €
    • 1999: Bogjia (Organtransplantation) 133.000 €