EU-Kommission signalisiert wegen Trockenheit vorzeitige Auszahlung der Direktzahlungen für Landwirte!

18. Juli 2018

Wegen der Trockenheit in Niedersachsen erwarten die Landwirte eine schlechte Ernte. Bei einigen Bauern wird das Geld knapp. Das Landvolk wünscht sich deshalb von Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU), dass die Betriebe so früh wie möglich ihre Agrarprämien erhalten. Die Sprecherin des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums, Natascha Manski sagte dem Sender ffn in Hannover dazu:

"Die EU-Kommission hat signalisiert, dass aufgrund der außergewöhnlichen Trockenheit eine vorzeitige Auszahlung der Direktzahlungen in Höhe von 70 Prozent im Oktober möglich sein soll. Das Ministerium prüft derzeit intensiv, ob und wie eine vorzeitige Auszahlung realisierbar wäre. Die Maßnahme soll dazu dienen, die Liquidität der Landwirte zu verbessern. In diesem Zusammenhang macht das Ministerium noch einmal auf die Möglichkeit aufmerksam, Liquiditätshilfen der Landwirtschaftlichen Rentenbank in Anspruch zu nehmen für Schäden, die durch Trockenheit entstanden sind. Die Einbußen müssen hier mindestens 30 Prozent betragen."

PRESSEKONTAKT

Lars Könecke
Nachrichtenredaktion

Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
Stiftstr. 8
30159 Hannover

Tel. 0511/1666-222
Mail: l.koenecke(at)ffn.de