Um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmt ihr der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und euren Widerspruchsmöglichkeiten findet ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Gefangene aus niedersächsischen Gefängnissen abgehauen!

05. August 2019

Zwei Gefangene sind zur Zeit aus den Justizvollzugsanstalten in Niedersachsen abgängig. Das hat Hans-Christian Rümke vom niedersächsischen Justizministerium am Montag auf Anfrage von radio ffn bestätigt. Ein Gefangener ist demnach im Juni aus dem geschlossenen Vollzug während einer Ausführung entwichen. Er war bei einem erkrankten Familienmitglied zu Besuch und konnte dort entkommen. Er sass wegen Brandstiftung und Diebstahl im Gefängnis. Das Ministerium sieht keine Hinweise darauf, dass es eine Gefahr für die Bevölkerung gibt. Ein weiterer Gefangener ist von einem Ausgang nicht zurückgekehrt. Er hat ein Drogendelikt begangen und gilt nicht als gefährlich.

Neben den beiden zuvor genannten ist es innerhalb der letzten zwölf Monate zu drei weiteren Entweichungen bei Ausführungen und zwei Fällen des Nichtrückkehrens gekommen. Alle sind entweder kurze Zeit später festgenommen worden oder freiwillig zurückgekehrt. Aus einem umwehrten Bereich ist in den letzten zwölf Monaten kein Gefangener entwichen. Im Vorjahreszeitraum (August 2017- Juli 2018) war es zu zehn Entweichungen und zwei Nicht-Rückkehrern gekommen. Die Zahl der Entweichungen und Nichtrückkehrer ist sehr niedrig, sagte Ministeriumssprecher Rümke radio ffn. 2017 wurden gut 13.000 Ausgänge aus dem geschlossenen Vollzug und 83.500 Ausgänge aus dem offenen Vollzug durchgeführt. 2018 waren es 11.500 Ausgänge aus dem geschlossenen Vollzug und 73.500 Ausgänge aus dem offenen Vollzug.

Die niedersächsischen Justizvollzugseinrichtungen haben außerdem gegenüber dem Justizministerium tätliche Angriffe auf Bedienstete zu berichten soweit Dienstunfähigkeit (von drei Tagen und mehr) eingetreten ist oder voraussichtlich eintreten wird. Zwischen 01. August 2018 und 31. Juli 2019 wurden 19 tätliche Angriffe auf Justizvollzugsbedienstete/-personal berichtet. Zum Vergleich: 2018 waren es 16 Fälle, 2017 waren es 20 Fälle und 2016 waren es 11 Fälle.

PRESSEKONTAKT

Lars Könecke
Nachrichtenredaktion

Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
Stiftstr. 8
30159 Hannover

Tel. 0511/1666-222
Mail: l.koenecke(at)ffn.de