radio ffn bleibt die klare private Nr. 1 im Norden!

15. Juli 2020

In der werberelevanten Zielgruppe 14-49 Jahre liegt ffn in Niedersachsen deutlich vor NDR2

Auch im schwierigen Jahr 2020 bleibt an der Spitze der Radiolandschaft im Norden alles wie gehabt. radio ffn ist mit Abstand der meistgehörte und beliebteste private Radiosender in Norddeutschland.

Und ffn konnte erneut nachlegen: Nach der heute veröffentlichten Media Analyse (ma Audio 2020 II) hat Niedersachsens Marktführer mit 418.000 Hörern pro Stunde den großen Vorsprung auf die privaten Mitbewerber weiter ausgebaut. In der werberelevanten Zielgruppe 14-49 J. liegt ffn in Niedersachsen weiter deutlich vor dem öffentlich-rechtlichen Wettbewerber NDR2.

ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung: „Auch nach dieser MA gilt: Mit großem Abstand ist ffn das meistgehörte private Programm in ganz Norddeutschland. Auch wenn uns die Corona-Krise weiterhin zusetzt, sind die aktuellen Reichweitenzahlen eine gute Basis für die Vermarktung in 2021. Mein Dank gilt Herrn Küffner, dem gesamten ffn-Team und vor allem unseren Werbekunden, die in diesen Zeit zu uns halten.“

ffn-Programmdirektor Jens Küffner: „Fast 2,5 Millionen Niedersachsen*innen hören jeden Tag ffn. Darauf sind wir stolz und unseren Hörern*innen für ihre Treue sehr dankbar. Dass es gelungen ist, den privaten Wettbewerb in den letzten beiden Jahren so deutlich zu dominieren und in der wichtigen, werberelevanten Zielgruppe der 14-49J. mit großem Vorsprung vor NDR2 über die Ziellinie zu laufen, freut uns natürlich. Die Ergebnisse gilt es, in der weiterhin herausfordernd bleibenden Zeit, sukzessive zu bestätigen“.

Die weiteren Zahlen im Überblick:
Marktanteil 14-49 Jahre (Mo-Fr) in NDS: 21,5 % (NDR2: 12,6%, Antenne: 6,1%)
Stundenreichweite 14+ Jahre (Mo-Fr): 418.000
Stundenreichweite 14-49 Jahre (Mo-Fr): 244.000
Hörer pro Tag (Mo-Fr): 2,325 Mio.
WHK (Mo-So): 5,476 Mio.

PRESSEKONTAKT:

Peter-M. Zernechel

Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
Stiftstr. 8
30159 Hannover

Tel. 0511/1666-188
Fax. 0511/1666-240
Mail: presse(at)ffn.de