Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie ihr deren Verwendung widersprechen könnt, findet ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Ministerpräsident Weil verurteilt Morddrohungen gegen Minister Lies!

31. Januar 2020

Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat Morddrohungen erhalten. Hintergrund ist die erteilte Abschussgenehmigung für den Rodewalder Wolf. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sagte radio ffn, was auch immer dahinter stecken möge, so etwas dürfe man nicht akzeptieren und er finde es gut, dass Olaf Lies einen solchen Vorgang zur Anzeige gebracht habe:

"Es hat Bedrohungen immer mal wieder gegeben, in der Vergangenheit, das weiss ich selber auch. Aber ich glaube dass wir insgesamt ein wesentlich ruppigeres Klima inzwischen in der öffentlichen Diskussion haben, insbesondere auch durch die Social Media und dass auch die Zahl der Bedrohungen deutlich zugenommen hat. Und da ist es ja ganz am Ende egal, aus welcher Ecke so etwas kommt. Ob das aus der rechten Ecke ist, ob das wie im Fall von Olaf Lies jetzt ein offenbar völlig irre geleiteter Tierschützer ist, was auch immer dahinter stecken mag, das darf man nicht akzeptieren und ich finde es gut, dass Olaf Lies einen solchen Vorgang zur Anzeige gebracht hat."

Auf die Frage, ob er selbst auch schon solche Erfahrungen gemacht hat, sagte Ministerpräsident Weil radio ffn:

"Ich kenne durchaus so etwas aus meiner kommunalen Zeit als Bürgermeister, ich kenne es gelegentlich auch als Ministerpräsident und früher haben wir das wahrscheinlich schneller abgetan. Heute müssen wir auch darauf klarer reagieren, weil es eben nicht punktuelle Einzelfälle sind, sondern es gibt eine ganze Flut von Verbalinjurien, die Tag für Tag im Netz unterwegs sind. Es gibt so etwas wie virtuelle Schlägertypen und die darf man nicht laufen lassen. "

PRESSEKONTAKT

Lars Könecke
Nachrichtenredaktion

Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
Stiftstr. 8
30159 Hannover

Tel. 0511/1666-222
Mail: l.koenecke(at)ffn.de