ffn-exklusiv: Tochter von Butterwegge träumt von Schloss Bellevue!

18. Januar 2017

Christoph Butterwegge, der Kandidat der Linken für die Bundespräsidentenwahl, hat bei seiner Tochter Begeisterung ausgelöst. Die Achtjährige sah sich schon im Schloss Bellevue in Berlin, doch nun hofft sie, dass daraus nichts wird. Butterwegge erzählte am Mittwochnachmittag im ffn-Interview in Hannover:

„Meine 8-jährige Tochter, die hat sofort gesagt: Ja, als Prinzessin ins Schloss einzuziehen, das finde sie ganz toll. Inzwischen ist sie aber zu der Auffassung gelangt, dass sie gar nicht ins Schloss Bellevue will, weil sie dann ihre Kölner Freundinnen verlieren würde. Und so wird sie nicht zu sehr enttäuscht sein, wenn die Bundesversammlung mich am 12. Februar nicht zum Bundespräsidenten wählt.“

Butterwegge nimmt den Wahlkampf um das Bundespräsidentenamt sportlich: „Es gibt den alten Spruch: Es gibt keine Chance, also nutze sie. Natürlich sind meine Chancen nicht übermäßig groß, aber für mich ist dabei sein wichtiger als zu gewinnen. Ich hoffe schon, ein dreistelliges Stimmenergebnis zu kommen. Die Linke hat im günstigsten Fall 95 Stimmen in der Bundesversammlung. Ich erwarte, dass mich Teile der SPD, Grünen und Piraten mitwählen, und auf diese Art und Weise denke ich, dass ich ein ganz achtbares Ergebnis erreichen kann.“


Annabel Stegmann
Unternehmenskommunikation

Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
Stiftstr. 8
30159 Hannover

Tel. 0511/1666-106
Fax. 0511/1666-104
Mail: A.Stegmann(at)ffn.de