Im exklusiven ffn-Interview: 19-jähriger Fan spielt live in München mit Coldplay!

7. Juni 2017

„Can I play Everglow for you?“ Mit dieser simplen Frage, per Hand auf ein Plakat gemalt, schaffte es der 19-jährige Ferdinand Schwartz gestern Abend, 6. Juni, auf die Bühne beim Münchner Coldplay-Konzert. Coldplay-Frontmann Chris Martin persönlich sah das Plakat und bat den jungen Musiker an sein Piano. Was dann folgte, wird Ferdinand Schwartz wohl nie wieder vergessen: Chris Martin sang Everglow zu Ferdinands Klavierspiel.

„In dem Moment habe ich wirklich am ganzen Körper gezittert“, berichtete Ferdinand heute Morgen, 7. Juni, live in der ffn-Morningshow von dem Moment kurz bevor er zu Chris Martin auf die Bühne ging. Als erster Sender hatte ffn Ferdinand heute Morgen ans Telefon bekommen. Morningshow-Moderator Axel Einemann hatte das Video der gemeinsamen Performance im Internet gesehen und den 19-jährigen Ferdinand kurzerhand bei Instagram kontaktiert. Mit Erfolg! Exklusiv bei ffn erzählte er heute Morgen von seinem Gänsehaut-Moment.

„Ich habe mir gesagt, ich probiere es einfach mal, und das Schlimmste, das passieren kann, ist, dass es eben nicht passiert“, berichtete Ferdinand. Dass Chris Martin sein Plakat sieht und ihn dann auch noch auf die Bühne holt, damit habe er aber nicht gerechnet. Die Band selbst postete das Video des Duetts von Ferdinand und Chris Martin kurz nach dem Auftritt. Darauf sieht man auch, dass der Coldplay-Sänger dem 19-jährigen Fan noch etwas ins Ohr sagt.

„Was genau er gesagt hat, weiß ich leider nicht mehr. In dem Moment war es einfach alles ein bisschen viel“, gestand Ferdinand. „Aber letztendlich war es eine Form von Kompliment und dass er es nicht bereut, mich hochgeholt zu haben.“

Nachdem das Video – noch während des Konzerts – online war, realisierte Ferdinand selbst auch so langsam, welch bedeutsamen Moment er gerade erlebt hatte. „Auf einmal ist mein Handy komplett explodiert. Mir haben tausend Leute geschrieben, ob ich gerade mit Coldplay gespielt habe, weil sie das Video auf Facebook gesehen haben.“ Das Video dann selbst zu sehen, war für ihn ein „heftiger Moment, einfach sehr surreal“.

Aktuell bewirbt sich Ferdinand um einen Studienplatz an einer Musikhochschulen. Mit diesem „Bewerbungsvideo“ sollte er doch keine Probleme haben, diesen zu bekommen…


Annabel Stegmann
Unternehmenskommunikation

Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
Stiftstr. 8
30159 Hannover

Tel. 0511/1666-106
Fax. 0511/1666-104
Mail: A.Stegmann(at)ffn.de