ffn-exklusiv: SPD-Fraktionschef Oppermann nennt Fall Twesten einen unglaublichen Vorgang!

4. August 2017

Der Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag, Thomas Oppermann spricht sich für eine schnellstmögliche Neuwahl des Landtags in Niedersachsen aus. Gleichzeitig müsse geklärt werden, ob die CDU der abtrünnigen grünen Landtagsabgeordneten Elke Twesten ein Angebot zum Wechsel gemacht habe. Im Interview mit dem Sender ffn in Hannover sagte Oppermann:

„Das ist ein unglaublicher Vorgang hier in Niedersachsen, dass eine Abgeordnete aus persönlicher Enttäuschung den Mehrheitswillen der Wählerinnen und Wähler einfach umdrehen kann, in dem sie einfach die Seite wechselt. Auf diese Art und Weise dürfen die Wählerinnen und Wähler nicht entrechtet werden. Deshalb ist die einzige mögliche Konsequenz auf diesen Vorgang, den Landtag aufzulösen und möglichst schnell zu Neuwahlen zu kommen.

Zur Landtagsabgeordneten Twesten sagte Oppermann:

„Mich interessiert natürlich, warum sie ausgerechnet zur Union gegangen ist. Ich will wissen, gab es Angebote an diese Abgeordnete? Hat sie etwas dafür bekommen, hat man ihr Zusagen gemacht? Das sind Fragen, die uns jetzt natürlich interessieren.“


Lars Könecke
Nachrichtenredaktion

Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG
Stiftstr. 8
30159 Hannover

Tel. 0511/1666-222
Mail: l.koenecke(at)ffn.de