Fergie hat ein neues Album!

Black Eyed Peas-Sängerin Fergie hat ihr lang angekündigtes Soloalbum „Double Dutchess“ rausgebracht und beweist damit mal wieder, dass sie auch Solo einiges drauf hat. Angekündigt wurde es bereits 2014 mit dem Hit „L.A. Love“. Erst 2016 erschien dann ihre zweite Single-Auskopplung „M.I.L.F.“, jedoch immer noch ohne Aussicht auf ein neues Album. Nun ist es endlich da, 11 Jahre nach ihrem Debütalbum, ihr zweites Soloalbum mit insgesamt 13 Songs, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Das Album ist insgesamt sehr abwechslungsreich und kein Song klingt wie der andere. Während ihr neuer Song „Save It Til Morning“ sehr an „Big Girls Don’t Cry“ erinnert, sind auch Lieder dabei, die mehr in Richtung Rap und Dirty Talk gehen, wie z.B. „Like It Ain’t Nuttin“ und „Hungry“. Eine bunte Mischung aus schönen Balladen und coolen Rap-Songs.
Letztendlich zeigt Fergie, dass sie auch ohne die Black Eyed Peas gut zurechtkommt.

Hier könnt ihr euch das Interview anhören, dass Fergie zur Veröffentlichung ihres neuen Albums gegeben hat.

Fergie darüber, wieso ihre Albumveröffentlichung so lange gedauert hat:
Fergie über ihre Inspiration:
Fergie darüber, warum Beyoncé eine Inspiration für sie ist:
Fergie darüber, ob sie wieder mit den Black Eyed Peas Musik machen wird:
Fergie über die Zusammenarbeit mit will.i.am für ihr neues Album:
Fergie über ihre Freizügigkeit und was sie ihrem Sohn später dazu sagen wird:
Fergie über das Mutter sein und sich sexy fühlen:
Fergie über die Vereinbarung mit Kind und Karriere:
Fergie über ihre Affäre mit Justin Timberlake:
Fergie über ihre Religiösität:
  • 1
  • 2