Die besten Sehenswürdigkeiten, Aufführungen, Events und Museen!

Hier findet ihr die besten Sehenswürdigkeiten, Ausstellungen, Festivals und Museen in Niedersachsen. Vom Paläon in Schöningen über die Sigwardskirche in Idensen bis zum Schnarchmuseum in Alfeld ist für jeden von euch etwas dabei.


Rickmer Rickmers
Das Museumsschiff Rickmer Rickmers wird auch als schwimmendes Wahrzeichen Hamburgs bezeichnet. An Bord der Rickmer Rickmers haben die Besucher die Möglichkeit, in den originalen Räumlichkeiten des Schiffes in eine Geschichte einzutauschen.
Mehr Infos: www.rickmer-rickmers.de

Elbphilharmonie
Die Elbphilharmonie ist ein Gesamtkunstwerk aus atemberaubender Architektur, exzellenter Musik und einzigartiger Lage.
Mehr Infos: www.elbphilharmonie.de

Deichtorhallen
In den Deichtorhallen wird zeitgenössische Kunst und Fotografie in Europa ausgestellt.
Mehr Infos: www.deichtorhallen.de

Hamburger Kunsthalle
Die Kunsthalle ist eines der wenigen Häuser, die einen Rundgang durch acht Jahrhunderte Kunstgeschichte ermöglichen. Mehr als 700 Werke sind ständig ausgestellt.
Mehr Infos: www.hamburger-kunsthalle.de

Internationales Maritimes Museum Hamburg
Das Internationale Maritime Museum im denkmalgeschützten Kaispeicher B. Auf neun Ausstellungsdecks werden 3000 Jahre Schifffahrtsgeschichte mit wertvollen Exponaten, Schiffsmodellen und Gemälden gezeigt.
Mehr Infos: www.imm-hamburg.de

Hamburg Dungeon
Taucht in die Geschichte der Hansestadt ein und lasst euch in die dunklen Zeiten zurückbringen.
Mehr Infos: /www.thedungeons.com

Olivia Jones
Ob Hafenrundfahrten, Kieztouren oder Bars - erlebt mit Olivia Jones St. Pauli!
Mehr Infos: www.olivia-jones.de

Schmidts Tivoli
Im Schmidts Tivoli auf der Reeperbahn schlägt das Herz St. Paulis! Erlebt wunderbares Varieté, großartige Gastspiele und die Dauerbrenner „CAVEMAN“ und „Heiße Ecke“ in einem der schönsten Theatersäle der Stadt.
Mehr Infos: www.tivoli.de

felto - Filzwelt Soltau
In einem ehemaligen, denkmalgeschützten Filz- Lagerhaus mitten in der Soltauer Innenstadt macht felto diesen traditionsreichen und immer wieder überraschenden Stoff vielfältig erlebbar. Filz steckt voller Mögllichkeiten - gestalterisch, technisch, therapeutisch und ökologisch. Diese Vielseitigkeit nutzt felto für ganz unterschiedliche Zielgruppen.
Mehr Infos unter: www.filzwelt-soltau.de

Einbeck macht mobil
Die Stadt mausert sich zur Mobilitäts-Metropole in Südniedersachsen. Nicht nur im jüngst eröffneten PS Speicher, sondern auch im Radhaus (mit D). Dort bekommt ihr Antworten auf: Warum fährt ein Fahrrad überhaupt? Wie sitzt es sich auf einem Hochrad und warum heißt ein Knochenschüttler Knochenschüttler?
Mehr Infos: www.ps-speicher.de
www.stadtmuseum-einbeck.de

Fagus-Werk in Alfeld
Seit über 100 Jahren liefert das Fagus-Werk die kundenspezifischen Schuhleisten, die zur automatischen Schuhherstellung gebraucht werden. Die gesamte Fabrikanlage gehört seit Juni 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Heute befindet sich in den Gebäuden der Fagus-Werke außer der Schuhleistenfertigung auch ein Schuhmuseum.
Mehr Infos: www.fagus-werk.com/de

Stadtführung für Jogger in Lüneburg
Das ist eine der wohl flottesten Stadtführung, denn dort können neugierige Gäste die Stadt erkunden, indem sie etwa acht Kilometer durch Gassen, Parkanlagen und über Brücken joggen.
Mehr Infos: www.stadtfuehrung-lueneburg.de

Aussichtsturm „Deutscher Olymp“
Wenn das Wetter mitmacht könnt ihr bis nach Brunsbüttel und in der anderen Richtung fast bis nach Stade gucken. Und wenn man schon mal da ist, dann kann man zum Beispiel auch die Bären und Wölfe im Zoo in der Wingst besuchen oder auch in den Spielpark mit seiner Sommerrodelbahn und dem Baumseilpfad gehen.
Mehr Infos: www.wingst.de

Phänomania in Carolinensiel
Das Phänomania ist ein Mitmachmuseum, in dem es um Physik geht. Vor allem für Kinder gibt es insgesamt 80 Stationen auf 1.000 Quadratmetern. Dort geht es Überkopf in den Astronautentrainer oder Bärenstark zu am Trabi-Heber, wo gezeigt wird, dass jeder mit dem richtigen Hebel sogar ein Auto hochheben kann.
Mehr Infos: www.phaenomania-carolinensiel.de

Burg Plesse bei Bovenden
Wenn die die Sonne untergeht über dem Solling und dem Weserbergland, dann scheint die Zeit stehen zu bleiben auf der Burg Plesse. Glutrot färbt sie den weißgetünchten Wartturm und der Bergfried, der aus dem 12. Jahrhundert stammt. In der Burgschänke oder im Biergarten kann man sich gemütlich stärken. Die Plesse Burg bei Bovenden ist ein beliebtes Ziel auch für Radfahrer und Fernwanderer – der 62 Kilometer lange Solling-Harz-Querweg führt direkt vorbei.
Mehr Infos: www.freunde-burgplesse.de

Lüneburger Wasserturm
Jahrzehntelang wurde die Lüneburger Bevölkerung vom von 1905-1907 erbautem Wasserturm mit frischem, sauberen Wasser versorgt. Heute finden hier Ausstellungen und Konzerte statt. Vor allem aber können Besucher von der Aussichtsterrasse richtig weit gucken.
Mehr Infos: www.wasserturm.net

Hörgarten Oldenburg
Gebaut wurde er 1996 von der Hörzentrum Oldenburg GmbH, einer Kooperation der Uni Oldenburg und des Evangelischen Krankenhauses. Auf euch warten unter anderem Flüsterspiegel, eine Mittelohrpauke und eine akkustische Kanone. Mit dem Auto geht es am besten über Wechloy, dann Richtung Uni und über den Kükersweg in die Marie-Curie-Straße – den Hörthron kann man von der Straße aus sehen.
Mehr Infos: www.hoergarten.de

Führung durchs Lüneburger Rathaus
Ein verstecktes „Highlight“ bieten die Deckengemälde im historischen Gewandhaus. Denn dort prangt – zwischen mittelalterlichen Lilien – ein VW-Zeichen. Die spleenige Idee dazu hatte ein Künstler, der den Raum in den 60er Jahren restaurieren sollte.
Mehr Infos: www.lueneburg-erleben.de

Freilichtmuseum Kiekeberg in Ehestorf/Kreis Harburg
Wie haben unsere Vorfahren in der Lüneburger Heide und der Winsener Marsch eigentlich gelebt? Diese „Geschichte zum Anfassen“ bietet das Freilichtmuseum. Dort können die Besucher in über 40 historischen Gebäuden und alten Gärten in die Vergangenheit eintauchen.
Mehr Infos: www.kiekeberg-museum.de

Iserhatsche in Bispingen
Der Landschaftspark wird auch liebevoll „das Neuschwanstein des Nordens“ genannt. Denn wo sonst findet man einen barocken Eisengarten neben einem feuerspeienden Vesuv und einer 30 Meter langen und 10 Meter hohen Arche Noah? Auch eine Fachwerkstatt für Keuschheitsgürtel befindet sich in den Fantasyfilmreifen Gemäuern und Besitzer Uwe Schulz-Ebschbach besitzt auch noch die angeblich größte Bierflaschen-Sammlung.
Mehr Infos: www.iserhatsche.de

Kutterhafen Neuharlingersiel
In vielen Hafenorten zwischen Emden und Cuxhaven gibt es noch die traditionellen Fischerboote. Besucher können sich zum Beispiel am Hafen in einen Strandkorb setzen und zusehen, wie die Kutter früh morgens einlaufen. Die Kutterkapitäne lassen sich übrigens auch gerne mal über die Schulter schauen.
Mehr Infos: www.neuharlingersiel.de

Europäisches Brotmuseum in Ebergötzen
Unter dem Motto: „Vom Korn zum Brot“ wird die 8.000jährige Geschichte und Entwicklung der Landwirtschaft erzählt. Auf dem Gelände gibt es zahlreiche Ausstellungsstücke vom Brotwagen bis Lehmkuppelofen und ein wunderbares Cafe.
Mehr Infos: www.brotmuseum.de

Wilhelm-Busch-Mühle in Ebergötzen
Dort haben Max und Moritz den Lehrer Lämpel geärgert und der Witwe Bolte die Hühner geklaut. Die Geschichten von Wilhelm Busch entstanden dort, als er in seiner Kindheit zu Besuch war und mit dem Müllerssohn die Gegend unsicher machte.
Mehr Infos: www.wilhelm-busch-muehle.de

Schloss in Oldenburg
Dort könnt ihr natürlich Führungen mitmachen. Es gibt aber auch einen kleinen Geheimtipp: Das Empfangszimmer, das 1836 für die Hochzeit von Prinzessin Amalie mit König Otto I. von Griechenland gestaltet wurde.
Mehr Infos: www.oldenburg-tourist.de

Wasserturm in Delmenhorst
Höhenangst solltet ihr nicht haben, wenn ihr auf den 44 Meter hohen Wasserturm in Delmenhorst steigt. Oben angekommen bietet sich ein Rundumblick über die Stadt, ihre Grünanlagen und die Wasserwege. Ein bisschen sportlich solltet ihr aber sein, immerhin führen 200 Stufen zur Aussichtsplattform des Turmes.
Mehr Infos: www.delmenhorst.de

Alte Liebe in Cuxhaven
Große Pötte aus aller Welt ziehen an der Elbmündung vorbei und die könnt ihr von der „Alten Liebe“ aus beobachten. Eine Lautsprecheranlage erklärt alles über Größe und Herkunft der vorbeiziehenden Pötte. Selber auf ein Schiff steigen kann man dort übrigens auch: Von der Alten Liebe legen die Schiffe zu den Inseln Neuwerk und Helgoland und auch zu den Seehundsbänken ab.
Mehr Infos: www.tourismus.cuxhaven.de

Glashütte Clausthal-Zellerfeld
Hart und doch zerbrechlich: Glas fasziniert. In der Glashütte zeigen erfahrene Glasmacher, wie es geht. Und Besucher können sogar selbst Hand – beziehungsweise – Mund anlegen. Und es lohnt sich: aus einem glühenden Klumpenglas, der die Konsistenz von Honig hat, zaubert ihr in wenigen Minuten Schalen, Vasen oder Deko.
Mehr Infos: www.glasblaeserei-zellerfeld.de

Schloss Marienburg in der Nähe von Nordstemmen
Das Schloß mit 140 Zimmern und 30 Meter hohen Aussichtstürmen war ein Geburtstagsgeschenk von Georg V, dem König von Hannover, an seine Frau Marie. 2014 sind erstmals die Kronjuwelen des ehemaligen Königreiches Hannover zu sehen. Darunter die Königskrone von Georg V aus 14-karätigem Gold mit Smaragden, Saphiren und orientalische Granaten besetzt.
Mehr Infos: www.schloss-marienburg.de

Spielzeugmuseum in Soltau
Dort können Besucher auf drei Stockwerken und 600 Quadratmetern lustiges, ungewöhnliches und schönes Spielzeug aus vier Jahrhunderten entdecken. Das älteste Exponat ist ein Verwandlungsspiel aus dem Jahre 1647 und das Glanzstück ein drei Meter breites und zwei Meter hohes Puppenhaus aus dem 19. Jahrhundert.
Mehr Infos: www.spielzeugmuseum-soltau.de

Hufschmiedemuseum in Helstorf
Wenn der Schmiedetag veranstaltet wird, führen gelernte Meister ihr Können vor und jeder kann selbst einmal den Hammer schwingen. Außerdem werden unter anderem Butter und Seile hergestellt. Im Museum befinden sich eine komplette Schusterwerkstatt, eine Bauernküche sowie eine Maler- und Uhrmacherwerkstatt.
Mehr Infos: hufschmiedemuseum-helstorf.de/

Schloss Bückeburg, Hofreitschule und Hubschraubermuseum
Bei einer Führung werden euch die kostbar eingerichteten Räume des Schlosses gezeigt und ihr erhaltet einen Eindruck vom höfischen Leben.
Auch für Pferdefreunde lohnt sich ein Besuch. Bei Vorführungen oder beim öffentlichen Training könnt ihr euch die Reitkunst aus der Zeit der Renaissance und des Barocks anschauen.
Wer sich für Luftfahrt und Technik interessiert, sollte einen Ausflug ins Hubschraubermuseum einplanen. Hier sind fast 50 verschieden Hubschrauber zu sehen.
Mehr Infos: www.schloss-bueckeburg.de
www.hofreitschule.de
www.hubschraubermuseum.de

Schnarchmuseum in Alfeld
Dort gibt es eine Vielzahl von seltsam anmutenden Hilfsmitteln und Apparaten, mit denen man das Schnarchen verhindern wollte. Vom Anti-Schnarch-Öl über Nasenklappen oder Nasenspreizer bis hin zu Gerätschaften, die eher an eine Folterkammer erinnern.
Mehr Infos: www.schnarchmuseum.de

Wennigser Wasserräder
Die fantasievoll gestalteten Miniaturwassermühlen sind auf einer Strecke von etwa 100 Metern im Bachlauf der Feldbergquelle aufgebaut. Sie stellen unter anderem Szenen aus Märchen und Sagen oder Aussichtspunkte im Deister dar: Es gibt zum Beispiel Wasserräder zu Schneewittchen oder der Sesamstraße, Zwergenmühlen, Ritterburgen und Gondelbahnen.
Mehr Infos: www.die-wasserraeder.de

Fußballmuseum in Springe
Was als Privatsammlung in einem Keller begann, füllt heute mehr als 150 Quadratmeter. Sammelbilder, Trikots, Fahnen, Kappen, Schals von Hunderten Vereinen, alte Eintrittskarten von verschiedenen Spielen oder ausgelatschte Schuhe von ehemaligen Profis. Auch mehr als 500 chronologisch sortierte Ordner mit Presseberichten oder unzählige Audiokassetten mit Spielberichte sind dort zu finden.
Mehr Infos: www.fussballmuseum-springe.de

Erdbebenwarte in Göttingen
Mitten im Göttinger Wald verbirgt sich ein kleiner Schatz: die erste und älteste Erdbebenwarte der Welt. Die historische Wiechert’sche Erdbebenwarte ist eine voll funktionsfähige seismologische Messstation und ein begehbares Technikmuseum. Nur einmal im Monat wird sie für Besucher geöffnet.
Mehr Infos: www.erdbebenwarte.de

Schützenmuseum in Duderstadt
Direkt an der Historischen Stadtmauer findet ihr ein sehr spezielles Museum. Im Volksmund heißt es „Schützenmuseum“ – offiziell „Westerturm-Ensemble“. Dort kann man die Stadtverteidigung mit allen Sinnen erfahren und auch selber schießen. Man erkennt es schon von weitem an der leuchtenden Messingverkleidung.
Mehr Infos: www.westerturm.de

Mühlenmuseum in Gifhorn
Auf dem Gelände stehen insgesamt 14 Mühlen unter anderem aus Griechenland, Portugal, Korea und natürlich den Niederlanden. Außerdem könnt ihr den prächtigen Nachbau einer großen russischen Holzkirche mit acht zum Teil vergoldeten Kuppeln, Nachbildungen wertvoller Malereien und einem 27 Meter hohen Turm bewundern.
Mehr Infos: www.muehlenmuseum.de

Filmwelt-Center in Bad Münder
Martin Netter hat auf mehr als 1.000 Quadratmetern die weltweit größte Sammlung an Originalrequisiten aus verschiedenen Science Fiction Serien zusammengesammelt. Darunter sind über 600 Uniformen und Kostüme aus Star Trek. Glanzstück seiner Sammlung ist aber eine Original-Raumfähre und die komplette Kommandobrücke der Enterprise.
Mehr Infos: www.filmweltcenter.com

Das „Verrückte Haus“ in Bispingen
In dem zweistöckigen Haus steht alles auf dem Kopf, inklusive der kompletten Einrichtung. Das heißt: die Toilette, Blumen und die Töpfe auf dem Herd schweben über euren Köpfen. Nicht vergessen solltet ihr hier den Fotoapparat – die Bilder, wie man auf dem Kopf steht, sehen super aus.
Mehr Infos: www.dasverruecktehaus-bispingen.de

Klippenturm in Rinteln
Der älteste Aussichtsturm des Wesergebirgkammes liegt auf der 300 Meter hohen Luhdener Klippe. Wenn man die 103 Stufen bis zur fast 20 Meter hohen Turmspitze geschafft hat, bekommt man zur Belohnung einen fantastischen Ausblick über das Weserbergland.
Mehr Infos: www.klippenturm-rinteln.de

Archäologische Zentrum in Hitzacker
Die kleine Stadt war vor 3.000 Jahren in der Bronzezeit eine Metropolregion. Mit drei bis sechs Gehöften und der Anbindung an die Elbe wurde mit Einbäumen viel Handel getrieben. Besucher können hier nicht nur gucken, sondern ganz viel anfassen und mitmachen.
Mehr Infos: www.archaeo-zentrum.de

Erlebnisausstellung "PS Speicher" in Einbeck
Die Ausstellung zeigt nicht nur rund 300 in historische Szenen eingebettete Fahrzeuge, sondern auch die Geschichte der Mobilität. An zahlreiche Mitmachstationen können Besucher Geschichte im wahrsten Wortsinn erfahren.
Mehr Infos: www.psspeicher.de

Pinguinmuseum in Cuxhaven
Deutschlands einziges Pinguinmuseum beherbergt mehr als 3.000 Ausstellungsstücke vom Klopapier mit Pinguinen über Briefbeschwerer bis hin zu Plüschtieren in Pinguinform.
Mehr Infos: www.pinguin-museum.de

Stadtführer für Kinder in Duderstadt
Er führt die Kinder vom historischen Rathaus aus entlang an Kirchen und Museen durch die Fachwerkstadt. Die Kinder müssen Aufgaben lösen und erfahren so spannende Dinge.
Mehr Infos: www.kinder-duderstadt.de

Flugsimulator im hannover airport
Auch als totaler Laie dürft ihr auf dem Pilotensitz Platz nehmen und Flugzeuge vom Typ Airbus 320 oder Boeing 737 fliegen. Es stehen über 24.000 Flughäfen zur Auswahl.
Mehr Infos: www.weltderluftfahrt.de

Klosterstollen in Barsinghausen
Hier können Besucher hautnah erleben, wie der Arbeitstag der Bergleute ausgesehen hat. Die zweistündige Tour beginnt im Zechensaal und der Waschkaue. Danach geht es hinein in den Stollen.
Mehr Infos: www.klosterstollen.de

Paläon in Schöningen
Das paläon bietet eine Dauerausstellung rund um die Schöninger Speere, die vor ca. 300.000 Jahren an genau diesem Ort zurückgelassen wurden. Die Besucher reisen sozusagen in die Altsteinzeit. Dort treffen sie die ersten Bewohner Niedersachsens und können miterleben wie eine Jagdexpedition damals ablief.
Mehr Infos: www.palaeon.de

Besucherbergwerk und Museum Rammelsberg in Goslar
Es ist Weltkulturerbe der UNESCO! Die Museumshäuser in den Übertageanlagen des Rammelsberges bieten eine Fülle von Themen zur Geschichte und Kultur des Bergbaus am Unterharz.
Mehr Infos: www.rammelsberg.de

Dangaster Kurhaus
Hier gibt es fantastischen Rhabarberkuchen! Das Ambiente ist eine Mischung aus Laissez-faire und regem Treiben. Nicht zuletzt das Personal sorgt für diese erfrischend lockere Stimmung.
Mehr Infos: www.kurhausdangast.de

Der schiefe Turm von Suurhusen
Dieser Turm ist schiefer als der schiefe Turm von Pisa! Im Jahre 2007 verlieh die Redaktion des "Guinnessbuches der Rekorde" dem Turm von Suurhusen sogar den Weltrekord in der Rubrik "most leaning tower". Zuletzt wurde dieser Rekord in der Ausgabe von 2014 bestätigt. Der Rekordwert beträgt 5,19 Grad.
Mehr Infos: www.kirche-suurhusen.de

Westerturm-Ensemble in Duderstadt
Hier könnt ihr die Stadtverteidigung mit allen Sinnen erfahren und auch selber schießen!
Mehr Infos: www.westerturm.de

Fischerdorf Greetsiel
Hier kann man einen malerischen Hafen und Zwillingsmühlen sehen! Im Hafen von Greetsiel ist die größte Kutterflotte Ostfrieslands beheimatet. An die 25 Kutter haben hier bisweilen festgemacht und direkt am Hafen stehen in der Sielstraße die ältesten Bürgerhäuser des Ortes.
Mehr Infos: www.greetsiel.org

Freilichtspiele Bad Bentheim
Die Bandbreite der Stücke reicht von aufwendig gestalteten Historiendramen über kurzweilige Musicals bis zu anspruchsvollen Klassikern. Mit dem Familienstück bieten die Freilichtspiele jedes Jahr ein neues unterhaltsames Stück für die ganze Familie. Auch die Schulaufführungen sind seit Jahrzehnten ein fester Termin für Schulen und Kindergärten aus der Grafschaft und Umgebung.
Mehr Infos: www.freilichtspiele-badbentheim.de

Hans-Kühnen Burg im Harz
.Die Hanskühnenburg-Baude ist eines der beliebtesten Wanderziele im südwestlichen Harz und liegt auf dem längsten Höhenzug im Oberharz! Eine besondere Attraktion in der Nähe ist die Hanskühnenburgklippe. Diese sagenumwobene Felsgruppe befindet sich rund 300 Meter nordöstlich der Baude
Mehr Infos: www.harzlife.de

Höhlenerlebniszentrum Iberger Tropfsteinhöhle in Bad Grund
Hier findet ihr nicht nur die Iberger Tropfsteinhöhle – sondern auch zwei spektakuläre Museen!
Mehr Infos: www.hoehlen-erlebnis-zentrum.de

Kugelbake in Cuxhaven
Das nördlichste Wahrzeichen von Niedersachsen! Die Kugelbake diente früher den Seefahrern als Orientierungshilfe. Das Wort „Bake“ war im Mittelalter die Bezeichnung für Seezeichen. Und tatsächlich war die 29 Meter hohe, aus Holz erbaute Kugelbake ein geografisch wichtiger Punkt für die Seefahrt, denn sie zeigt an, wo die Elbe endet und die Nordsee anfängt.
Mehr Infos: tourismus.cuxhaven.de

Kunsthalle Emden
Ein lebendiger Ort der Begegnung zwischen Menschen und Bildern!
Mehr Infos: www.kunsthalle-emden.de

Leuchtturm in Pilsum
Bekannt als der rot-gelb gestreifte Leuchtturm aus dem Otto Film! Und seit 2004 werden im Turm sogar Trauungen durchgeführt. Die Trauungen im Pilsumer Leuchtturm sind so beliebt, dass allen Interessierten nur geraten werden kann, sich so schnell wie möglich einen Termin zu sichern. Der Turm ist frei zugänglich und im Sommer an einigen Tagen zur Besichtigung geöffnet.
Mehr Infos: www.greetsiel.de

Niedersächsische Mühlenstraße
Auf den Spuren der niedersächsischen Mühlengeschichte! Mit zunächst 75 Mühlenstandorten in den Landkreisen Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Celle bildete sie den Auftakt für eine landesweite Vernetzung der in Niedersachsen und Bremen noch vorhandenen Mühlenstandorte.
Mehr Infos: www.muehlenland-niedersachsen.de

Papenburger Meyer Werft
Hier werden die größten Luxusliner der Welt gebaut und ihr könnt einen einmaligen Einblick in die Baudockhallen auf die Schiffe von AIDA, Disney und Co. bekommen. Geschulte Betreuer informieren euch im Rahmen einer Führung über die Werft, die Schiffe und die Überführung der Schiffe auf der Ems.
Mehr Infos: www.papenburg-tourismus.de

Schloss Bevern
Das Schloss ist eines der wichtigsten Bauwerke der Weserrenaissance. Heute ist es ein Kulturzentrum mit vielen verschiedenen Veranstaltungen!
Mehr Infos: www.schloss-bevern.de

Sigwardskirche in Idensen
Hier hängt die älteste Glocke Niedersachsens! Die Sigwardskirche war lange Zeit ein reines Denkmal, doch seit einiger Zeit wird sie auch wieder als Gemeindekirche genutzt. Von Ostern bis Oktober finden alle Gemeindegottesdienste dort statt sowie diverse Trauungen und Jubiläen.
Mehr Infos: www.sigwardskirche.de

Stattreisen Hannover
Hier könnt ihr Hannover mal aus einer ganz anderen Perspektive kennelernen und mit allen Sinnen kulinarisch genießen.
Mehr Infos: www.stattreisen-hannover.de

Waldbühne Ahmsen
Auch bei regnerischem Wetter findet jede Aufführung statt! Und eine moderne Tonübertragungsanlage und eine Akustikdecke sorgen für gute Verständlichkeit auf allen Plätzen.
Mehr Infos: www.waldbuehne-ahmsen.de

Automuseum von Volkswagen in Wolfsburg
Hier gibt es eine tolle Autosammlung! Und die Sammlung wird kontinuierlich erweitert. Regelmäßige Sonderausstellungen stellen spannende Details der Volkswagen Produkthistorie in den Mittelpunkt – und beleuchten sie aus neuen, ungewöhnlichen Blickwinkeln.
Mehr Infos: automuseum.volkswagen.de

Aeronauticum Deutsches Luftschiff- und Marinefliegermuseum in Nordholz
Im Museum und auf dem großen Außenbereich können beeindruckende Modelle bestaunt werden! In der Graf-Zeppelin-Halle befinden sich dazu Sonderausstellungen.

Im Gunther-Plüschow-Saal finden Vorträge und Filmvorführungen statt. Für die kleinen Besucher wurde ein großzügiger Kinderspielplatz, unter anderem mit dem

Luftschiff "Zeppi", angelegt.
Mehr Infos: www.aeronauticum.de

Biosphaerium in Bleckede
Hier erfahrt ihr interessantes über die Natur der Flusslandschaft Elbe! Besucht die Fische im Elbe-Aquarium und beobachtet den Elbe-Biber in seinem Revier. Auf über 1.000 qm Ausstellungsfläche laden viele Exponate zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Die Aussicht vom 20 Meter hohen Turm geht weit über die Elbe.
Mehr Infos: www.biosphaerium.de

Dörpmuseum Münkeboe
Ein wirkungsvoller Einblick in das frühere Leben auf dem Dorf! Das Dörpmuseum ist zum Anfassen. Hier könnt ihr selbst testen, welche Kraft beispielsweise ein Schmied aufwenden musste, um aus glühendem Eisen Werkzeuge und Geräte herzustellen.
Mehr Infos: doerpmuseum-muenkeboe.de

Klimahaus Bremerhaven 8° Ost
Eine einzigartige Wissens- und Erlebniswelt zum Thema Klima und Wetter! Auf 11.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche besucht ihr unterschiedliche Klimazonen entlang des achten Längengrades Ost, erfahrt die Zusammenhänge zwischen Wetter und Klima, erforscht Hintergründe der Klimaveränderung und lernt, was jeder einzelne zum Klimaschutz beitragen kann.
Mehr Infos: www.klimahaus-bremerhaven.de

Kuriositätenmuseum Spijöök in Varel
Eine Gänsehaut der besonderen Art erwartet den Besucher beim Studium der alten Gerätschaften des Bordarztes. Skurrile Gegenstände aus der friesischen Seemannswelt samt alter Legenden!
Mehr Infos: www.menschenmüll.de

Museum und Park Kalkriese Osnabrück
Hier erfährt man alles über die Varusschlacht und kann ein antikes Schlachtfeld besichtigen!
Mehr Infos: www.kalkriese-varusschlacht.de

Phaeno Wolfsburg
Den über sechs Meter großen Feuertornado bewundern, eine Kugel nur durch Entspannung in Bewegung setzen oder wie ein Fakir bequem auf einem Nagelbett liegen: Über 350 Phänomene wecken bei Jung und Alt die Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik. In Deutschlands einmaliger Experimentierlandschaft gibt es für jeden etwas zu entdecken. Und das Beste: Ihr selbst seid gefragt, das ganze Geschehen mitzubestimmen und zu beeinflussen. Zum Staunen, Experimentieren und Lernen!
Mehr Infos: www.phaeno.de

Piratenmuseum Wilhelmshaven
Piratengeschichten von Klaus Störtebeker bis zum goldenen Zeitalter der Piraterie! Bis hin zur modernen Piraterie könnt ihr hier spielerisch Geschichte erleben und sehen, was aus der Historie für Geschichten entstehen.
Mehr Infos: www.piratenmuseum.com

Salzmuseum in Lüneburg
Als eines der ältesten Kulturgüter hat es die Geschichte der Menschheit entscheidend geprägt. Nicht umsonst trägt es den Beinamen „weißes Gold“. Auch heute noch ist es ein wesentlicher Bestandteil unserer Alltagswelt, unseres Denkens und unserer Sprache. Hier könnt ihr eine Menge über das "Weiße Gold" erfahren und sogar selbst Salz-Experimente machen!
Mehr Infos: www.salzmuseum.de

Schiffahrtsmuseum Unterweser in Brake
Das Schiffahrtsmuseum der oldenburgischen Unterweser lädt euch zu einer spannenden und abwechslungsreichen Entdeckungsreise in die Welt der Schifffahrt ein. In einem der ältesten Spezialmuseen Niedersachsens erwarten euch faszinierende Einblicke in die Blütezeit des Fernhandels unter oldenburgischer Flagge und in die maritime Tradition der Region Unterweser.
Mehr Infos: www.schiffahrtsmuseum-brake.de

Schlossmuseum Braunschweig
Hier könnt ihr sehen, wie die Innenausstattung des Residenzschlosses im 19. Jahrhundert ausgesehen hat! Räume wie der Thronsaal, das Audienzzimmer, das Arbeitszimmer und das Musikzimmer wurden rekonstruiert und mit originalen Möbeln, Gemälden und Kunstgegenständen ausgestattet, die sich in Museen und Privatsammlungen erhalten haben. Ein Audioguide sowie Medienstationen laden euch ein, die spannende und wechselvolle Schlossgeschichte zu erkunden.
Mehr Infos: www.braunschweig.de

Spielzeugmuseum Soltau
Erkundet ein Haus voller Träume und Bewegung, Kostbarkeiten und Geschichte(n). Hebt ab ins Reich der Fantasie! Ihr könnt die seltenen Spielzeuge sogar ausprobieren. Auf 600 qm erwartet euch eine der vielfältigsten Spielzeugsammlungen der Welt. Einzigartige Spielzeuge und faszinierende Erzählungen führen durch Lebens- und Denkwelten aus vier Jahrhunderten.
Mehr Infos: www.spielmuseum-soltau.de

Teemuseum in Leer
Erlebt, wie sich die Tee-Kultur seit dem 17. Jahrhundert hier entwickelt hat und wie Ostfriesland zum Land der Tee-Trinker wurde. Ihr erfahrt Interessantes über Land und Leute und was den Tee-Konsum in der ostfriesischen Region besonders anregte.
Mehr Infos: www.buenting-teemuseum.de