Computerspiele, die ihr kennen solltet!

42 Prozent der Deutschen greifen regelmäßig zum Gamepad oder zocken am PC oder Handy. In Deutschland wurden allein 2014 mit Computerspielen 2,67 Milliarden Euro umgesetzt. Damit zählt der deutsche Videospielmarkt zu den Größten der Welt. Mädels waren früher eher Zockermuffel - inzwischen aber liegen Männer und Frauen gleich auf: Bei den 14 bis 29-Jährigen sind es ganze 81 %, die gern in digitale Spielewelten eintauchen.

Infografik: Brettspieler oder Gamer? | Statista
Mehr Statistiken findet ihr auf Statista

Computerspiele haben sich längst auch als professionelle Wettkampfsportart durchgesetzt: Bei den Meisterschaften treffen absolute Profi-Gamer aufeinander. Während dieser Großveranstaltungen kann es um Sponsoring und Gewinne gehen, bei denen Firmen hundert Tausende Dollars locker machen. Die Spieler sind in Clans und Ligen organisiert: Die Electronic Sports League (ESL) gilt als eine Art Bundesliga im E-Sports-Bereich mit Millionen von Spielern.

Deshalb wird es Zeit, euch hier zu zeigen, was gerade unter Gamern angesagt ist.


Dauerbrenner

Super Mario Kart
Dieses Spiel kennen sicher viele von euch. Die Abenteuer des kultigen Italo-Klempners, seiner Freunde und Feinde gibt es bereits seit 1992 und wurden von Nintendo weltweit 250 Millionen Mal verkauft. Zur Einstimmung in die Welt von Super Mario Kart könnt ihr euch diesen Clip ansehen, in dem das Game "in echt" nachgespielt wird.



Grand Theft Auto
Zu den Dauerbrennern gehört auch nach wie vor die Reihe Grand Theft Auto mit 220 Millionen verkauften Exemplaren. Aktueller Teil ist GTA V. Das beliebte Gangster-Epos punktet mit lauter schrägen Charakteren. Außerdem mit der riesigen fiktiven Stadt „Los Santos“, in der man sich frei bewegen kann und Missionen erfüllt. Aufgrund der brutalen Gangstergeschichten ist das Spiel allerdings eher etwas für die Großen.

FIFA
Ganz im Gegensatz zum neuen FIFA-Teil: Nummer 17 der legendären Fußballreihe kommt Ende September 2016 für Konsolen und Computer weltweit in die Läden. Über 65 Millionen Mal hat die Spieleserie es bislang in die Wohnzimmer der Welt geschafft. Eine der Neuerungen: Bei FIFA 17 wird erstmals die japanische J-League spielbar sein. Außerdem dürfen sich FIFA-Zocker auf einen Storymodus für Einzelspieler freuen. Auch das Zweikampfverhalten ist realistischer und die Spielerintelligenz, z.B. neue Laufwege, usw. wurde verbessert.


World of Warcraft
Noch so ein Dauerbrenner: World of Warcraft. Über 5 Millionen Menschen sind immer noch als Orks, Zwerge und Elfen online unterwegs. Seit 11 Jahren gibt es die Mehrspieler-Online-Variante des Fantasy-Kult-Epos schon. 2014 erschien der fünfte World of Warcraft-Teil „Warlords of Draenor“. Darin wird die WoW-Welt um einen neuen Kontinent erweitert, den es zu erforschen gilt. Außerdem ist es erstmals möglich, aus dem Spiel heraus zu twittern. Bislang ist kein Ende der Reihe in Sicht: Teil 6 "World of Warcraft®: Legion™" erscheint im August 2016 und Teil 7 ist ebenfalls bereits in Arbeit.

Minecraft
Trotz simpler Lego-Klötzchen-Optik fasziniert Minecraft Millionen von Fans. 2010 hat der schwedische Programmierer Markus „Notch“ Persson das Browser Game erfunden, inzwischen wurde es von Microsoft gekauft und auch für die Xbox, Playstation und fürs Windows Phone veröffentlicht. Das Erfolgsrezept: In Minecraft bestimmen die Spieler was läuft. Sie erschaffen ihre eigene Welt aus Bauklötzen und kämpfen sich in unterschiedlichen Spielmodi durch Höhlen und Burgen und treffen dabei auf Monster. Minecraft entwickelt sich ständig weiter. Sogar ein Kinofilm zum Kult-Game ist in Planung.



Auf der letzten E3-Spielemesse haben die Entwickler eine Spielvariante vorgestellt, bei der Minecraft mithilfe von Microsofts Argumented Reality-Brille HoloLens auf dem heimischen Tisch gespielt werden kann.

Seit Anfang August darf sich in den USA und Kanada nun jeder die Entwickler-Version der Augmented-Reality-Brille bestellen. Auch facebook experimentiert mit Oculus Rift in der Reality Sparte, das Gerät ist für Ende 2015 geplant. Top oder Flop – das entscheiden dann die Videospiel-Fans weltweit.


Was gibt’s sonst so Neues?
Im Oktober 2016 erscheint bereits der sechste Teil des beliebten Aufbau-Klassikers Civilization. Spielerfreunde können sich auf neue Reglen und einen neuen Look freuen.
Im Oktober erscheint der Ego-Shooter Battlefield 1. Das Game spielt zur Zeit des 1. Weltkrieges und bringt einige Neuerungen mit sich. Fans dürfen sich unter anderem auf eine 3D-Karte freuen.


Spiele-Snacks für Zwischendurch?
Die gibt es für das Smartphone. Viele Titel aus den App-Stores sind kostenlos, da sie durch Werbung finanziert sind. Andere sind schon für ein paar Euro zu haben, können aber beim Spielen zusätzliche Kosten verursachen. Ein Trick der Hersteller: Auch wenn das Spiel an sich kostenlos ist, müsst ihr, um voranzukommen, kostenpflichtige Zusätze herunterladen. Das scheint sich auszuzahlen. Die Branche machte im Jahr 2015 einen Umsatz von 315 Millionen Euro.
Ein kurzweiliger Spaß sind zum Beispiel das Fantasy-Strategiespiel Siege Rivals, das Musikquiz Song Pop 2 oder das dem Spiele-Klassiker „Snake" ähnliche Geschicklichkeitsspiel Arrow.


Nicht vergessen: Retro ist IN!
Eine gute Nachricht für alle Nostalgiker zu guter Letzt: Spieleklassiker, mit denen ihr aufgewachsen seid, verrotten längst nicht mehr auf den heimischen 3,5 Zoll-Disketten. Auf Webseiten wie archive.org kann man legal viele Old-School-Hits zocken wie: Toad (überquere mit einem Frosch die Straße), Prince of Persia (überquere mit einem Prinzen diverse Stolperfallen) oder auch California Games (überquere mit Surfern Wellen unter denen fiese Haie lauern) sind im Internet wieder quicklebendig. ffn wünscht euch viel Spaß beim Daddeln!


Übrigens: Seit Mitte August gibt es nun von YouTube eine Gaming-Plattform für Deutschland. YouTube Gaming bündelt Videos und Livestreams zu 25.000 Videospielen.Zudem können Spiel-Kanal-Betreiber für exklusive Funktionen in Zukunft auch Geld von Usern verlangen.