Coole Weihnachtsrezepte für alle!

Gans und Co. mal anders!

Viele von euch essen an Weihnachten Gans oder Würstchen mit Kartoffelsalat. Aber was kann eigentlich für Veganer und Vegetarier an den Festtagen aufgetischt werden? Hier findet ihr Rezepte für jeden Geschmack. Viel Spaß beim Nachkochen!


Vegane Rezepte


Kartoffelsalat mit Gurke und Dill
Der Klassiker zu Weihnachten ist in vielen Haushalten der Kartoffelsalat. Natürlich gibt es neben dem Salat mit Fleisch auch die Fleischlose Variante.
Das Rezept gibt es auf eatsmarter.de.

Veganer Braten mit Klößen, Rotkraut und Bratensoße

Dieses Gericht ist für alle Weihnachtsfans wohl der Klassiker und gehört zu den Feiertagen dazu.
Das Rezept findet ihr auf vegetarian-diaries.de.

Seitan und Rotkraut

Das Rezept ähnelt dem Vorherigen, ist aber dennoch anders. Vielleicht trifft dieses ja eher euren Geschmack. ;-)
Das Rezept findet ihr auf www.eatsmarter.de.

Vegane Weihnachtliche Pizza mit Rotkraut und Ente

Zugegeben, dieses Festmahl ist nicht das Klassischste. Aber cool ist so eine vegane Pizza zu Weihnachten dann doch schon wieder.
Das Rezept findet ihr auf vegetarian-diaries.de

Veganes Wintermenü

Oder wie wäre es mit einem kompletten 3-Gänge Menü? Zur Vorspeise gibt es Feldsalat mit gebratenem Kürbis, die Hauptspeise bilden Süßlupinennocken mit Rotkohlsalat und Orangendip. Und der krönende Abschluss ist ein Obstsalat mit Tapioka und grünem Tee. Ganz schön außergewöhnlich aber bestimmt seeeeehr lecker!
Das Rezept findet ihr auf www.essen-und-trinken.de.

Oder vielleicht trifft ja auch dieses weihnachtliche Menü euren Geschmack:
Zur Vorspeise gibt es Karamellisierter Radicchio mit Birnen und Cashew-Zimtcreme, die Hauptspeise ist ein Pastinaken-Wirsing-Risotto mit Thymian & gerösteten Haselnüssen und zum Nachtisch gibt es eine Avocado-Schokocreme mit Dattelkaramell und Nüssen.
Das Rezept findet ihr auf www.veggi.es


Vegetarische Rezepte


Vegetarische Roulade mit Käsekruste

Solch ein deftiges Gericht passt perfekt zum Winter. Wer auf Wirsing steht, wird dieses Gericht lieben.
Das Rezept gibt es auf www.vegetarische-rezepte.com.

Maronen-Spätzle mit Rotkohl

An diesem Auflauf würde wahrscheinlich auch ein bekennender Fleischliebhaber kosten!
Das Rezept findet ihr auf www.essen-und-trinken.de.

Käseknödel mit Pilzragout

Diese eine Mahlzeit will mach doch gerne im tiefsten Winter essen.
Das Rezept findet ihr auf www.lecker.de.

Vegetarisches Fondue mit Curry

Wer auf Fondue steht, kann sich ja auch mal an diese vegetarische Variante wagen.
Das Rezept findet ihr auf www.eatsmarter.de.

Vegetarisches Weihnachtsmenü

Bei diesem Menü besteht die Vorspeise aus einer Steinpilz-Kartoffelsuppe mit einem Champignon-Walnuss-Topping. Die Hauptspeise ist eine mediterrane Polenta und Mangold mit Pinienkernen. Zum Nachtisch gibt es ein Chili-Schoko-Mousse mit Kardamom-Mandel-Krokant. Super lecker!
Das Rezept findet ihr hier www.elle.de.


Rezepte mit Fleisch

Gänsefleischspießchen "asiatisch"

Zutaten (für 4 Personen)
1 Gänsebrust (ca. 500 g), 1/2 frische Ananas, 2 Mangos, 4 Zitronengrasstangen, 1 rote und 1 grüne Paprika, 2 in Scheiben geschnittene Zwiebeln, Sesamöl, 1-2 gehackte Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, Chili, 1 kleiner Bund frischer Koriander, 5-6 Esslöffel Sojasauce, 1 frisch geriebener Ingwer, frischer Thymian, 500 g Chinanudeln

Zubereitung
Die Gänsebrust waschen, trocken tupfen und in gleichmässig grosse Würfel schneiden. Ananas, Mango und Paprika ebenfalls in Würfel schneiden. Alle Würfel abwechselnd auf Zitronengrasstangen aufspießen.
Zwiebel, Ingwer, Knoblauch, Chili, Zitronensaft, Sojasauce und Streifen von der Ananas, Mango und Paprika in einer Pfanne mit frischem Thymian dünsten. Die Nudeln laut Packungsanleitung kochen. Die Spieße im Sesamöl von allen Seiten anbraten und auf dem gedünsteten Gemüse anrichten. Dann mit den Nudeln als Beilage servieren.


Verschiedene Kartoffelsalat Varianten

Kartoffelsalat lässt sich durch verschiedene Zutaten variieren. Jagdwurst, Hering oder hart gekochte Eier passen gut zu Mayonnaisensalat.
Für süßlich-exotisches Aroma sorgen Ananas oder Mango. Dann am besten mit einem Joghurt-Dressing kombinieren.
Für Salate, die mit Essig und Öl bzw. Brühe zubereitet werden, eignen sich gut frische Kräuter, Gurke, Radieschen oder Pilze zum Verfeinern.
Für kräftige Beigaben wie gebratenen Speck, Käse wie Gorgonzola oder Feta, Oliven oder Sardellen passen Olivenöl und Kräuteressig.

Einige Beispiele:
Tzatziki Kartoffelsalat: Mit Kartoffeln, Tzatziki, Salatgurken, Zwiebeln, Oliven, Knoblauch, Schafskäse, Pfeffer

Mexikanischer Kartoffelsalat: Mit Kartoffeln, Hackfleisch, Kidneybohnen, Paprikaschoten, Chilischoten, Öl, Salz und Pfeffer, Chilipulver, Paprikapulver, Salz und Pfeffer

Italienischer Kartoffelsalat: Kartoffeln, Thunfisch, Eier, Knoblauchzehe, Cocktailtomaten, Oliven, Zwiebeln, Salz und Pfeffer


Gefüllte Gans mit Obst

Gans (4-5 Kilo), Salz und Pfeffer, Orangen, Säuerliche Äpfel, Getrocknete Majoran, 1 Zwiebel, Aprikosen getrocknet oder frisch, Maronen ,Ingwer nussgroß, Gänseklein, Suppengrün, Pfefferkörner, 1 Lorbeerblatt, Rotwein, Tomatenmark

Zubereitung:
Für die Füllung die Birne, sowie 2 Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Rosinen und Pflaumen dazu geben. Die Gans mit dem Obst füllen, in den Bräter legen und eine 1/2 Stunde bräunen lassen.
Dann auf 180 Grad stellen, die Gans mit 1/4 Liter Wasser begießen und langsam 1/2 Stunden garen. Zwischendurch die Gans immer wieder mit dem Fond begießen. In einem Topf die restlichen Äpfel mit dem Rotwein mischen, Zucker und Zitrone hinzufügen und alles 5 Minuten kochen lassen. 


Gefüllte Weihnachtsgans mit Sojasauce und Bratapfel

Für die Gans:
1 Prise Salz, Pfeffer, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Butter, 200 g Graubrot, 3 Äpfel, 80 g gehackte Pistazien, 5 EL Sojasauce, Ingwerpulver, Honig

Für die Bratäpfel
4 Äpfel, 100 g Marzipanrohmasse, 50 g Rosinen, 2 cl Amaretto, 1 EL Butter

Für die Sauce:
Geflügelfond, Crème fraîche.

Zubereitung
Gans würzen. Für die Füllung Zwiebel würfeln und Knoblauch zerdrücken. Butter erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Graubrot würfeln, Äpfel schälen und ebenfalls würfeln. Graubrot, Äpfel, Pistazien und drei EL Sojasauce zugeben, mit Salz, Pfeffer und Ingwer würzen. Gans mit der Masse füllen, ca. zwei Stunden braten.
Marzipan mit Rosinen und Amaretto vermischen und die Äpfel damit füllen. Äpfel mit Butterflöckchen belegen, in eine Auflaufform setzen und die letzten 20 Minuten mit in den Ofen schieben.


Coq au vin (französisch: Hahn in Wein)

Zutaten:
Für die Möhren-Baguettes: 200g Möhren, 500g Backmischung für Weißbrot
Für die Hauptspeise: 4. Hähnchen-Keulen (à 250g), 150g durchwachsener Speck, 10 Schalotten, 150g Knollensellerie, 150g Möhren, 2 Knoblauchzehen, Öl, 2 Lorbeerblätter, 750 ml Rotwein, 200 ml Geflügelbrühe, 2 Tl getrockneten Estragon, 65g geriebene Kartoffeln, 200g braune Champignons, 1-2 EL Johannisbeergelee, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
1. Zunächst schält und raspelt ihr die 200g Karotten für die Möhren-Baguettes. Dann folgt ihr den Anweisungen auf der Packung der Backmischung und rührt die Möhren unter. Aus dem Teig formt ihr 4 Baguette-Brötchen und backt sie nach Packungsanweisung.
2. Nun geht es an die Hauptspeise. Halbiert die Hähnchen-Keulen am Gelenk. Würfelt anschließend den Speck. Schält dann die Schalotten, den Knollensellerie und die restlichen Möhren. Halbiert die Schalotten und schneidet den Knollensellerie und die Karotten. Hackt danach die Knoblauchzehen.
3. Würzt nun das Hähnchen mit Pfeffer und Salz, bratet es rundherum in 2 Esslöffel Öl bei starker Hitze für ca. 5 Minuten. Dann nehmt es heraus, befüllt den Topf aber mit der Hälfte des Specks und den Schalotten. Bratet dies nun 5 Minuten in dem Bratfett, bevor ihr den Knoblauch und die Lorbeerblätter hinzugebt.
4. Gießt nun 350ml des Rotweins dazu und kocht es ein. Gebt nun den restlichen Wein und die Geflügelbrühe hinzu und lasst es aufkochen. Anschließend kommt das Hähnchen-Fleisch wieder in den Topf und lasst es dort abgedeckt bei geringer Hitze 35 Minuten schmoren. Zwischendurch kann das Hähnchen mal gewendet werden.
5. Nehmt das Fleisch nun heraus und tut stattdessen den Estragon und die geriebenen Kartoffeln in die Sauce. Lasst es bei gelegentlichem Rühren 15 Minuten kochen. Putzt in der Zeit die Champignons und halbiert sie. Bratet den restlichen Speck in einer anderen Pfanne mit einem EL Öl und bei starker Hitze ca. für 5 Minuten. Nehmt es dann heraus und bratet in dem Fett die Pilze wieder für 5 Minuten. Würzt anschließend die Pilze mit Salz und Pfeffer und mischt den Speck unter.
6. Zum Schluss würzt ihr die Sauce mit 1-2 EL schwarzem Johannsibeergelee, Salz und Pfeffer. Erwärmt das Hähnchen-Fleisch erneut in der Sauce und serviert es anschließend mit der Pilz-Speck-Mischung.


Gänsebraten mit karamellisierten Birnen

Zutaten:
4 Kilo Gans, Salz, Pfeffer, 1 Becher saure Sahne, 3 TL Beifuss, 3 TL Speisestärke, 4 Birnen, 100 Gramm Zucker, 50 Gramm Walnüsse


Glasierte Gans mit Pfirsichfüllung

Zutaten:
1 Gans, Salz, Pfeffer, Butter (oder Margarine), 1 Zwiebel, Butterschmalz, 1 Wirsingkohl, 750g Pfirsiche (auch die aus der Dose), 200ml Geflügelfond, 1/8 Liter Pfirsichsaft, Bratenfond (konzentriert) und Soßenbinder.


Getränke


Apfel-Feuerzangenbowle

An einem gemütlichen Winterabend darf diese Bowle nicht fehlen. Viel Spaß beim Nachkochen!
Das Rezept findet ihr auf www.buzzfeed.de.


Wärmender Christkindlmarkt-Glühwein

Natürlich darf der klassische Glühwein in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen. Und selbstgemacht schmeckt er auch noch viel besser, als aus dem Tetrapack!
Das Rezept findet ihr auf www.kuechengoetter.de.


Orangenpunsch

Fruchtiger Geschmack und leicht in der Zubereitung.
Das Rezept findet ihr auf www.oetker.de.


Alkoholfreier Cranberry-Punsch

Für alle, die nicht so sehr auf Alkoihol stehen, oder ihn noch nicht trinken dürfen, ist dieses Heißgetränk eine super Lösung. Außerdem ist er neben dem Kinderpunsch doch auch mal geschmacklich eine gute Abwechslung. :-)
Das Rezept findet ihr auf www.livingathome.de.