Streik am Flughafen!

Wenn Fluglotsen, Piloten oder Bodenpersonal ihre Arbeit niederlegen, hat das Auswirkungen auf viele Personen, deren Flüge ausfallen oder verspätet starten.

Hier erfahrt ihr, was ihr für Rechte habt und was euch die Fluggesellschaften anbieten müssen, wenn eure Flüge von Streiks betroffen sind.


Ist es möglich bei einem Streik Schadensersatzansprüche zu stellen?

Schadensersatzansprüche sind bei Streiks nicht möglich. Streiks zählen laut Bundesgerichtshof wie z.B. schlechtes Wetter zu den „außergewöhnlichen Umständen“, bei denen Flugpassagieren kein Schadensersatz zusteht. Das heißt, wenn ihr durch die Verspätung eures Fluges einen Anschlussflug oder Zug verpasst, so könnt ihr keine Entschädigung verlangen.
Wenn ihr einen wegen des Streiks gestrichenen Flug storniert, bekommt ihr eur Geld zurück. Wenn der Streik nur angekündigt ist und nicht sicher ist, ob gerade euer Flug ausfällt, ist eine Stornierung wegen Streiks nicht im Vorhinein möglich.


Wie erfährt man, welche Flüge genau von den Streiks betroffen sind?

Zunächst ist eurer Ansprechpartner immer die Fluggesellschaft mit der ihr fliegt. Auf deren Internetseiten gibt es alle aktuellen Informationen über Abfahrt- und Ankunftszeiten oder auch Ausfälle der Flüge.

Oder ihr schaut direkt beim Flughafen nach, ob eure Flüge pünktlich oder überhaupt ankommen oder abfliegen:

Hannover airport
Hamburg airport
Bremen airport
Münster Osnabrück International airport


Was ist zu tun, wenn euer Flug vom Streik betroffen ist?

Wenn euer Flug von einem Streik betroffen ist, dann solltet ihr euch immer zuerst an die Fluggesellschaft oder den Reiseveranstalter (bei Pauschalreisen) wenden.
Falls der Flug komplett ausfällt, könnt ihr ihn entweder stornieren, dann erhaltet ihr das Geld zurück, oder ihr könnt euren Flug umbuchen. Dabei habt ihr einen rechtlichen Anspruch auf einen späteren Flug, der jedoch möglicherweise erst starten kann, wenn die Streiks vorüber sind.


Bei Flugverspätungen habt ihr bei einer Flugstrecke von bis zu 1.500 Kilometern laut EU-Verordnung nach zweistündiger Wartezeit ein Recht auf Betreuung durch die Fluggesellschaft. Dies beinhaltet Getränke, Essen, und notfalls eine Übernachtung. Außerdem müssen Telefonate ermöglicht werden.
Liegt die Flugstrecke zwischen 1.500 und 3.500 km erhaltet ihr die Betreuung ab einer Wartezeit von 3 Stunden.
Wenn die Flugstrecke mehr als 3.500 km beträgt, dann gibt es die Leistungen ab einer Wartezeit von 4 Stunden.
Ab einer Verspätung von 5 Stunden habt ihr das Recht, das Geld für das Flugticket zurück zu bekommen.


Ist es sinnvoll, erst später zum Flughafen zu fahren, wenn man von der verspäteten Abflugzeit weiß?

Besser nicht. Selbst wenn die Wartezeit absehbar ist, solltet ihr trotzdem pünktlich am Flughafen sein, denn es ist möglich, dass eure Fluggesellschaft euch einen früheren Ersatzflug anbietet, den ihr dann nutzen müßt.