Wie verhalte ich mich am ersten Arbeitstag?

Ihr seid Schulabgänger und eure Ausbildung beginnt? Oder ihr habt euren Job gewechselt und demnächst euren ersten Tag in der neuen Firma?
Dann fragt ihr euch sicher wie man sich eigentlich am ersten Tag richtig verhält. Wir haben für euch einen Arbeits-Knigge zusammengestellt, der euch helfen soll, bei Kollegen und Chefs einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

  • Pünktlichkeit:
    Um ganz sicher zu sein, solltet ihr den Arbeitsweg vorher schon einmal abfahren und mögliche Verzögerungen ausfindig machen. Wenn ihr mit Bahn oder Bus nutzt, fahrt so früh los, dass ihr noch genug "Luft" habt.
  • Zurückhalten und Freundlich sein:
    Wer am ersten Tag eher zurückhaltend und freundlich aufritt, hat gute Karten. Geht es doch darum, erst mal die Abläufe und Umgangsformen untereinander kennenzulernen.
  • Nichtwissen schlägt Besserwissen:
    Wenn ihr nicht weiter wisst, solltet ihr dazu stehen. Die Ausbildung ist zum Lernen da. Schließlich gibt es keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.
  • Gutes Outfit:
    Lieber die bessere Hose und das schöne Kleid aus dem Schrank holen und ein Outfit wählen, welches zur Branche passt. Schon beim Bewerbungsgespräch könnt ihr ja beobachten, wie die möglichen zukünftigen Kollegen angezogen sind.
  • Smartphones, Facebook etc. ausschalten:
    Das Smartphone sollte lieber in der Tasche bleiben, besonders Social Media ist tabu. Am besten schaut ihr euch auch dabei um, wie die anderen ihre Handys nutzen.
  • Witzigkeit kennt Grenzen:
    Lieber locker, spontan und aufmerksam sein. Auch mal über Witze des Vorgesetzen lachen, wenn sie nicht witzig sind. Was unter Kollegen witzig ist oder nicht solltet ihr durch Beobachten herausfinden, um Fettnäpfchen zu vermeiden.
  • Wann gehen?
    Kleine Frage mit großer Wirkung. Verschwinden die ersten Kollegen und auch der Chef, muss das nicht bedeuten, dass für euch auch Feierabend ist. Nach einer Weile höflich nach weiterer Arbeit fragen – meist sagen die Kollegen dann, dass man gehen kann.
  • Vorstellung gegenüber Kollegen:
    Es ist immer wichtig, sich bei den neuen Kollegen mit vollem Namen vorzustellen – auch mehrmals hintereinander, falls man den Überblick verloren hat. Oft werdet ihr auch herumgeführt und allen Kollegen vorgestellt.
  • "Sie" geht über "Du":
    Wenn noch nicht klar ist, wer wie angesprochen wird, dann solltet ihr das "Sie" verwenden. Meist klärt sich im Laufe der Zeit, wer geduzt wird und wer nicht. Am besten ihr wartet, bis euch Kollegen das "Du" anbieten.
  • Auf Kollegen zugehen:
    Wegen der Mittagspause solltet ihr einfach den Vorgesetzten oder Kollegen fragen, wann ihr in die Pause gehen könnt. Bei solchen Gelegenheiten könnt ihr auch ausloten, wer mit wem seine Pause verbringt und euch ggf. anschließen.
  • Authentisch sein:
    Bleibt euch immer selbst treu. Ihr verbringt sehr viel Zeit mit den lieben Kollegen und sie durchschauen euch sowieso.

Wenn ihr unsicher seid, wie ihr euch im Job verhalten müßt, könnt ihr eurer Wissen im Firmenfeier-Quiz und Benehmen bei Geschäftsterminen-Quiz testen.