Die kultigsten Pausenhofspiele!

Ihr habt während eurer Schulzeit die Pause draußen verbracht und mit euren Freunden gespielt? Auch das ffn-Team schwelgt in Erinnerungen und zeigt euch hier die besten Pausenhofspiele "von früher". Von Gummitwist bis Seilspringen ist alles dabei... viel Spaß damit!


Und falls euch das zu schnell ging, findet ihr hier Anregungen und Anleitungen zu den guten alten Pausenhofspielen.

Gummitwist
Die gute alte Gummihopse, oder auch Gummitwist genannt, ist wohl das bekannteste Pausenhofspiel. Hierfür benötigt ihr lediglich ein Gummiseil, welches an den Enden verbunden ist und 2 weitere Mitspieler oder Stühle. Um diese spannt ihr das Seil. Hierbei könnt ihr die Höhe und somit den Schwierigkeitsgrad bestimmen, in den ihr springen wollt.
Die Webseite www.gummitwist.ch gibt ein paar gute Anleitungen für Sprünge. Und auch dieses kleine Video:




Steh Bock lauf Bock
Für dieses Spiel benötigt ihr mehrere Spieler. Ein Mitspieler muss der Fänger sein. Dieser muss so viele fangen, wie er nur kann. Die Gefangenen müssen dann mit geöffneten Beinen stehen bleiben und können nur wieder befreit werden, indem andere durch ihre Beine krabbeln.
Das Spiel geht so lange, bis der Fänger alle gefangen hat und sich keiner mehr bewegt. Mehr dazu gibt es auf www.ene-mene-fit.de.


Kästchenspringen
Kästchenspringen, auch bekannt als Hikelkasten, Hinkepinke, Himmel und Hölle, Huckekästchen o. Ä. kennen wohl die meisten von euch noch. Dafür benötigt ihr nur etwas Kreide, um das Spielfeld aufzumalen und einen Stein.

Das Spielfeld
Das Spielfeld besteht oftmals aus bis zu 9 Kästchen. Hierbei werden die Kästchen 1-3 übereinander aufgezeichnet. Kästchen 4 und 5 werden über das Kästchen 3 nebeneinander aufgezeichnet, darüber kommt dann das 6. Kästchen. Über diesem werden Kästchen 7 und 8 wieder nebeneinander gezeichnet und ganz oben ist noch das Kästchen 9.

Regel
Der Spieler, der mit dem Stein zuerst die 1 trifft, darf beginnen. Die Kästchen 1-3, 6 und 9 werden jeweils auf einem Bein abgesprungen. Die Kästchen 4/5 und 7/8 werden gleichzeitig mit beiden Beinen abgesprungen. Landet der Stein in einem Kästchen, darf man dieses nicht betreten und muss den Stein auf dem Rückweg wieder einsammeln. So muss man sich von Kästchen zu Kästchen steigern und wer als erstes das 9. Kästchen erreicht hat, hat gewonnen

Wenn Fehler passieren
Sollte der Stein einmal außerhalb des Spielfeldes landen oder den Rand berühren, dann muss der Spieler beim nächsten Versuch wieder das selbe Kästchen treffen, welches er zuvor ausgewählt hat. Überspringt man ein Kästchen oder verspringt sich, muss man ebenfalls von vorn beginnen.
Ihr könnt es auch so spielen, dass das Steinchenauf der Fußspitze, der Schulter oder dem Kopf getragen werden muss.
Auf www.labbe.de findet ihr einige Varianten.


Seilspringen
Eine weitere sehr beliebte Pausenbeschäftigung ist auch das Seilspringen. Dabei gibt es viele verschiedene Varianten wie man das spielen kann. Entweder ihr nehmt euch ein Seil und springt alleine oder ihr sucht euch noch 2 Mitspieler, die für euch ein großes Seil schwingen.

Ziel dieses Spiels ist, so lange wie möglich durchzuhalten und sich nicht zu verknoten. Ihr könnt dabei auch immer das Tempo variieren oder ein zweites Seil dazu nehmen. Natürlich können auch mehrere gleichzeitig springen oder man rennt immer wieder rein und raus und wechselt sich so ab.


Murmelspiele
Wer von euch hatte nicht auch früher ganz viele bunte Glasmurmeln und hat mit ihnen gespielt? Sie gehörten quasi zum Pausenhof dazu, da man mit ihnen super viele Spiele spielen konnte.
Eine große Auswahl an Murmelspielen gibt es auf www.murmelbahn-spass.de.


Klatschspiele
Die wohl einfachste Beschäftigung ist, sich mit Klatschspielen die Zeit zu vertreiben. Hier könnt ihr euch ein paar Beispiele ansehen.






Und dann gibt es natürlich noch Himmel & Hölle aus Papier: