Was ist beim Autokorso erlaubt?

Nach gewonnenen Fußballspielen sind in den Städten immer wieder viele hupende und mit Fahnen behängte Autos unterwegs. Im Autokorso wird gemeinsam gefeiert und gejubelt, doch aus dem Fenster-Lehnen oder auf dem Dach-Mitfahren kann schnell gefährlich werden. Worauf ihr im Autokorso achten solltet, erfahrt ihr hier.

Im Freudenrausch drückt die Polizei meistens beide Augen zu, denn eigentlich ist ein Autokorso nicht erlaubt. Laut StVO (§ 30) ist bei der Benutzung von Fahrzeugen nämlich eigentlich unnötiger Lärm sowie unnützes Hin- und Herfahren verboten. Deshalb solltet ihr euch trotzdem an folgende Regeln halten, denn sonst kann es gefährlich und teuer werden.

  • An roten Ampel müsst ihr auch im Autokorso anhalten.
  • Fahrt ihr schneller als Schrittgeschwindigkeit, muss sich jeder Mitfahrer anschnallen.
  • Als Fahrer ist auch im Autokorso kein Alkohol erlaubt.
  • Fahnen am Auto sind erlaubt, solange sie nicht die Sicht des Fahrers beeinträchtigen oder andere Verkehrsteilnehmer gefährden.
  • Euer Abstand zum Vordermann sollte groß genug sein, damit ihr im Notfall noch rechtzeitig reagieren könnt.
  • Aus dem Fenster-Lehnen oder auf dem Dach-Mitfahren kann den Versicherungsschutz beeinträchtigen. An sich sind alle Mitfahrer über die Haftpflichtversicherung des Fahrers abgesichert, doch wenn sich ein Mitfahrer grob fahrlässig verhält und somit bei einem Unfall eine Mitschuld trägt, muss die Versicherung nicht voll zahlen.
  • Anweisungen der Polizei solltet ihr immer folgen.