Beschlagene Scheiben nerven!

Eigentlich ist das ja mehr ein Herbstthema, aber in diesem Jahr sorgt auch der ständige Regen dafür, dass Autoscheiben oft beschlagen. Hier haben wir für euch ein paar Tipps und Tricks damit ihr den Durchblick behaltet.

Salz, alte Zeitungen oder Katzenstreu
Wenn ihr entweder Salz oder Katzensteu auf das Armaturenbrett oder die Hutablage stellt oder Zeitungen unter die Fußmatte legt, nehmen sie die Feuchtigkeit aus der Luft auf und verhindert so beschlagene Scheiben.

Rasierschaum oder Spülmittel
Einfach die Fensterscheibe damit einreiben, kurz einwirken lassen und dann mit einem fusselfreien Tuch abwischen. Der Film sorgt dafür, dass die Scheibe nicht beschlägt.

Die richtigen Schwämme
Irgendwelche Lappen oder Taschentücher hinterlassen nur Schlieren auf der Scheibe und machen alles noch schlimmer. Deshalb legt euch spezielle Fensterschwämme oder Microfasertücher ins Auto.
Aber damit bitte nicht kreuz und quer wischen, sondern immer schön in eine Richtung. Und ihr solltet darauf achten, das der Schwamm auch trocknen kann, also bitte nicht im Handschuhfach "vermodern" lassen. Ab und zu sollte allerdings generell die Autoscheibe mal von Innen gereinigt werden, sonst ist sie auch ohne Beschlag schmierig.

Heizung an
Wenn ihr während der Fahrt gar nichts mehr seht und auch Freiwischen nicht hilft: Einfach kurz die Heizung voll aufdrehen (vorher bitte die Umluft ausstellen!) Dann die Klimaanlage einschalten, damit die Feuchtigkeit verschwindet.

Lüften
Wenn euch das Heizen im Sommer zu warm ist: einfach die Gebläse- und Temperaturschalter so hoch es geht einstellen und direkt auf die Windschutzscheibe richten. Am besten die Lüftung in der Mitte zusätzlich schließen, dann landet die komplette Ladung auf der Frontscheibe..


Liebe BrillenträgerInnen:
Mehr als 40 Millionen Menschen tragen in Deutschland eine Brille und alle sind bei Regenwetter genervt. Entweder beschlägt die Brille oder die Tropfen sorgen für fehlenden Durchblick.

Helfen kann da ein wenig Speichel wie die Taucher unter euch wissen: die im Speichel enthaltenen Enzyme und Eiweiße entfernen den "Beschlag".
Aber auch Spülmittel, Shampoo oder Seife helfen nicht nur generell bei schmutzigen Brillengläsern, sondern sorgen auch dafür, dass die beschlagenen Gläser schneller wieder durchsichtig werden. Bei Kunststoff oder beschichteten Gläsern sollte das Mittel der Wahl natürlich nicht zu aggressiv sein.

Handelsübliche feuchte Brillenputztücher verschmieren gern die Tropfen und sorgen dann für noch weniger Durchblick.
Neu sind Brillen mit Lotus-Effekt. Dabei sollen die Regentropfen auf den Gläsern abperlen. Klappt aber bei richtig starkem Regen auch nicht wirklich...