Die Kirche am Sonntag


Themen am 21. Januar:

Welttag der Religionen
Dieser Tag wird in der ganzen Welt gefeiert. Und natürlich auch bei uns im Norden Deutschlands. Auch hier hat sich in den vergangenen Jahrzehnten vieles geändert in Sachen Religionszugehörigkeit. Früher war man entweder evangelisch oder katholisch, andere Religionsgemeinschaften gab es kaum. Und heute leben hier Christen, Juden, Muslime, Buddhisten, Hindus, Jesiden und viele andere neben- und miteinander.

Umso mehr heißt es: Miteinander reden statt gegeneinander kämpfen. Das ist auch das Ziel der Ausstellung „Religramme - Gesichter der Religionen“, die jetzt gerade in Göttingen und danach in Bremerhaven zu sehen ist.

Cemalettin Karataş ist Alevit und Religionslehrer an einer Realschule in Salzgitter. Wir sprechen mit ihm über seinen Glauben und das Thema „Religionen“ auf Schulhof und Lehrerzimmer. Tahli Burunacik, eine Jesidin aus Hannover, berichtet, was ihren Glauben ausmacht. Und wir haben den Pfingstler David Nsiah-Gyamfi besucht, der voll auf den Heiligen Geist schwört.