Die Kirche am Sonntag!

ffn-Sendung am Sonntag: ffn Die Kirche

Thema am 17. Januar: Überleben in kalten Corona-Zeiten

Fitnessstudio, Hallenbad, Tennishallen, alles dicht - aber irgendwie müssen wir uns Bewegung verschaffen, denn die Lockdown-Speckrollen werden immer dicker. „Ab an die frische Luft!“ sagt Hans-Peter Reiffen, Arzt an der Medzinischen Hochschule Hannover und bei der Johanniter Unfallhilfe. Er gibt uns wertvolle Tipps für den Sport im Winter.

Die Kälte macht den Wohnungslosen jedes Jahr zu schaffen, aber durch Corona ist ihre Lage noch brisanter. Wir berichten über ein Ehepaar aus Hannover, dass sich für diese Menschen stark macht. Maria Carstensen und Uwe Thomas finanzieren mit ihrer Stiftung warme Unterkünfte für 40 Bedürftige im Jugendgästehaus im hannoverschen Stadtteil Wülfel.

Arbeit und Kinder unter einen Hut bekommen – das ist durch Corona und den verschärften Lockdown noch schwerer geworden. Besonders für Alleinerziehende wie Jasmin Leicht aus Garbsen. Sie arbeitet als Pflegerin beim ambulanten Pflegedienst der Diakonie-Sozialstation in Wunstorf. Damit genug Zeit für ihre drei Kinder bleibt, arbeitet die 27jährige nicht im Schichtdienst, sondern fährt die „Muttitour“. Was das für ihre Arbeitszeiten bedeutet erzählt sie uns.

In drei Tagen wird Joe Biden als 46-ster amerikanischer Präsident vereidigt. Martin Eberle ist Pastor der deutschen, evangelischen Gemeinde in Washington D.C. Er glaubt, dass es nicht zu erneuten Unruhen kommen wird. Das und noch viel mehr hört ihr bei „ffn, die Kirche“ am 17. Januar, dem ersten Sonntag im neuen Jahr.

Bleibt gesund und munter!

Moderation: Katharina Schreiber-Hagen und Markus Grieger