Die Kirche am Sonntag

ffn-Sendung am Sonntag: ffn Die Kirche

Themen am 25. Juli: Wetter und andere Katastrophen

Warum lässt Gott so etwas zu?
Das haben viele bei Corona schon gefragt und bei der Flutkatastrophe jetzt wieder. Antworten kommen von der Theologin Margot Käßmann. Sie sagt: „Gott schickt nicht Unglück, sondern hilft uns, gibt uns Kraft mit dem Leid zu leben“.

Aktuelle Eindrücke aus Ahrweiler gibt Stefan Greiber. Er gehört zu den 90 Rettungskräften der evangelischen Hilfsorganisation: die Johanniter, die gerade im Katastrophengebiet im Einsatz sind.

Wie es ist, wenn man im Schlauchboot in der Kirche zum Altar fahren kann, weiß auch Pastor Jens Rohlfing aus Hitzacker. Er hatte schon mehrfach Wasser in seiner Kirche und weiß, was Menschen, die eine Überflutung erleben, wirklich brauchen.

Aber dieser Sommer bringt zum Glück nicht nur Unwetter mit sich.
Viele packen gerade die Koffer und verreisen seit langem wieder zum ersten Mal. In der Hauptsaison mit der ganzen Familie ist das immer ein kostspieliges Vergnügen, für das es bei Bedarf auch Fördertöpfe gibt. Finanziell schwächer aufgestellte Familien können bei der Familienerholung einen ordentlichen Zuschuss beantragen und sogar die pflegebedürftige Oma kann mitreisen.

Ferienstart, das heißt für Eltern auch immer: die Materialliste für das neue Schuljahr abarbeiten und die ist lang. Bücher, Taschenrechner, neue Turnschuhe, Ranzen oder Arbeitshefte, da kommen schnell ein paar hundert Euro zusammen. Unterstützung bietet an vielen Orten die Kirchenkreissozialarbeit der Diakonie, die Finanzspritzen geben kann. Bernd Möller von der Diakonie Hannover erklärt, wie das funktioniert.

Moderation: Katharina Schreiber-Hagen und Markus Grieger