Sicher auf dem Schulweg!

Im Norden sind die Sommerferien fast zu Ende und eure Kinder machen sich wieder auf den Weg zur Schule. Deshalb solltet ihr eure Kids auf Gefahren hinweisen und sie richtig auf den künftigen Schulweg vorbereiten. Hier erfahrt ihr, was eure Kids unbedingt wissen müssen!

Allgemeines

  • Gebt eurem Kind genug Zeit für den Weg, so dass kein Zeitdruck entsteht.
  • Bildet nach Möglichkeit Weggemeinschaften, so ist euer Kind nicht allein unterwegs.
  • Achtet darauf, dass der Schulranzen nicht zu schwer ist und verzichtet auf unnötige Gegenstände. Als Faustregel gilt, der Ranzen sollte nicht schwerer als ein Zehntel des Körpergewicht eures Kindes sein.
  • Damit euer Kind auch im Dunkeln und bei schlechten Sichtverhältnissen frühzeitig gesehen werden kann, sollte es möglichste helle Kleidung und Reflektoren an Körper und Ranzen tragen.
  • Gebt eurem Kind ein Pausenbrot und etwas zu trinken mit in die Schule. Lasst euer Kind am besten selbst aussuchen, was es mitnehmen möchte. Süßigkeiten sollten jedoch vermieden werden.

Schulweg zu Fuß

  • Den künftigen Schulweg solltet ihr mit euren Kindern schon früh genug ablaufen und besprechen. Am besten zu den typischen Schuluhrzeiten, damit die Situationen so wirklichkeitsnah wie möglich sind.
  • Auch wenn euer Kind schon gut allein unterwegs ist, solltet ihr es ab und zu begleiten. Dann seht ihr, ob es neue Gefahren wie z. B. Baustellen auf dem Weg gibt.
  • Mit einem Rollentausch könnt ihr testen, ob noch Probleme vorhanden sind. Lasst euch führen und euch den Weg von eurem Kind erklären.
  • Wählt den sichersten Schulweg, auch wenn er nicht der Kürzeste ist.
  • Bringt eurem Kind bei, beim Überqueren der Straße gründlich nach links, dann rechts, dann nochmal links zu schauen (Drei-Schulter-Blick), Handzeichen zu geben und Augenkontakt mit dem Autofahrer aufzunehmen. Auch bei Ampeln ist diese Vorsicht geboten.

Schulweg mit dem Bus

  • Auch das Verhalten in öffentlichen Verkehrsmittel solltet ihr vorher mit eurem Kind üben.
  • Erklärt, warum es gefährlich ist, an der Haltestelle zu toben und zu spielen.
  • Euer Kind sollte lernen, genug Abstand zum herannahenden Bus zu halten, nicht gegen die Tür zu drücken und beim Einsteigen nicht zu drängeln.
  • Sprecht mit eurem Kind darüber, dass laute Geräusche, Streitereien und Rangeleien den Busfahrer ablenken können.
  • Bringt euerem Kind außerdem bei, erst über die Straße zu gehen, wenn der Bus weggefahren ist.

Schulweg mit dem Auto

  • Fahrt euer Kind nicht jeden Tag mit dem Auto zur Schule. Die Bewegung auf dem Schulweg tut eurem Kind gut und es lernt schneller das Verhalten im Straßenverkehr.
  • Wenn ihr euer Kind zur Schule bringt, solltet ihr ein Vorbild sein und nicht an Bushaltestellen halten, auf Halteverbote achten und eure Kinder nicht direkt vor der Schule rauslassen. Denn durch den Verkehr, der so entsteht, werden die Schüler zusätzlich gefährdet.
  • Wenn ihr eure Kinder in einiger Entfernung von der Schule rauslasst, können sie dann auf einem sicheren Weg selbstständig zur Schule gehen.
  • Lasst euer Kind immer auf der Gehwegseite aussteigen und parkt so, dass euer Kind die Straße nicht mehr überqueren muss.
  • Befördert euer Kind und auch fremde Kinder immer richtig gesichert und angeschnallt. Kinder, die unter 12 Jahre oder kleiner als 1,50 m sind, brauchen einen Kindersitz.
  • Bringt eurem Kind bei, das es immer angeschnallt und ggf. mit Kindersitz fahren muss, auch wenn es bei anderen mitfährt.

Schulweg mit dem Fahrrad

  • Kinder sollten erst mit der bestandenen Fahrradprüfung in der vierten Klasse allein mit dem Rad zur Schule fahren.
  • Überprüft regelmäßig die Verkehrstauglichkeit des Fahrrades.
  • Achtet darauf, dass euer Kind immer einen Helm trägt.